Karpfenruten: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Eine falsche Karpfenrute zu kaufen, passiert schneller als man denkt. Damit es nicht dazu kommt, sollten ein paar Stunden in die Auswahl der richtigen Rute investiert werden. Diese Zeit wird sich garantiert auszahlen!

Welches Wurfgewicht soll eine Karpfenrute haben?

Karpfenruten

Karpfenruten

Da die Karpfen sich fast ausschließlich am Gewässergrund aufhalten, ist das Wurfgewicht von besonderer Bedeutung bei einer Karpfenrute. Denn eine Karpfenmontage ist überaus gewichtig und muss nicht nur sicher ausgeworfen werden sondern auch an einer Stelle auf dem Grund verbleiben.

So sind Karpfenruten mit Wurfgewicht 60 bis 100 g für kleinere Seen und Flüsse und mittelgroße Fische optimal geeignet. Die Ruten mit Wurfgewicht ab 100 g aufwärts sind robuste Geräte, die für weite Würfe in großen Gewässern und kapitale Fische konzipiert sind. Doch das Wurfgewicht wird bei Karpfenruten oft gar nicht angegeben, sondern nur die Testkurve.

Was bedeutet Testkurve?

Die Testkurve zeigt an, wie viel Gewicht für eine Biegung der horizontal gehaltenen Rute zu einem Viertelkreis nötig ist. Durchschnittswerte der Testkurven von Karpfenruten liegen zwischen etwa 2 und 4 lb und lassen sich mit Hilfe von Umrechnungstabellen in das entsprechende Wurfgewicht umrechnen. Es gilt jedoch grundsätzlich, dass für größere Fische und weiter entfernt liegende Angelplätze generell höhere Testkurven gewählt werden sollten.

Karpfenruten Empfehlungen

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien, worauf Sie beim Kauf einer Karpfenrute besonders achten müssen. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Geräten, die der Markt aktuell anbietet.

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Abbildung*
Preis-Leistungs-Tipp
Daiwa Black Widow Carp
Paladin Basic Carp
DAM Mad Carp
Preis-Leistungs-Tipp
Cormoran GF Feeder
Greys Apex 50 Carp
Shimano Tribal TX2
Karpfenrute Fox EOS
ModellDaiwa Black Widow CarpPaladin Basic CarpDAM Mad CarpCormoran GF FeederGreys Apex 50 CarpShimano Tribal TX2Karpfenrute Fox EOS
Rutenlänge3,60 m3,60 m3,60 m3,60 m3,96 m3,65 m3,66 m
Wurfgewichtca. 120 g65 gca. 65 g40-120 g80 g70 g110 g
Transportlänge188 cm127cm185 cm128 cm203 cm187 cm190 cm
Rutengewicht355 g 495 g ca. 385 g 285 g 491 g 363 g 460 g
RutenaktionTestkurve: 2,75 lbsTestkurve: 2,75 lbssemiparabolischsemiparabolischTestkurve: 3,5 lbsTestkurve: 3 lbsTestkurve: 5 lbs
Anzahl Teile2333222
Eigenschaften/ Ausstattung
  • gute Stalker-Rute für den Kurzansitz
  • Schrumpfschlauch um Rollenhalter
  • 50mm Starter-Ring
  • optimal fürs Grundangeln mit Boilies & Partikelködern
  • EVA Handgriff mit Abschlusskappe
  • ideal für Grundfischen mit Naturködern auf mittlere Distanzen
  • auch für Stalking geeignet
  • schlanker und handlicher Kork-Griff
  • 14 Titanium-Oxyd-Ringe
  • inkl. 3 Feederspitzen
  • nicht billig aber sehr hochwertig
  • kraftvolle progressive Aktion
  • Japanischer Shrink-Wrap-Griff
  • gute Wurfperformance
  • Große Starterringe
  • Schnurclip aus Kunststoff
  • solide Rute für kapitale Fische
  • als Markerrute zum Loten wie auch zum Anfüttern geeignet
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Hochwertige Materialverarbeitung ist Pflicht

Wenn es nicht gerade eine Teleskoprute für den Angelurlaub sein soll, ist eine gute Karpfenrute normalerweise eine zwei- oder dreiteilige Steckrute. Ihre Länge liegt im Schnitt zwischen 9 und 13 Fuß (2,70 bis 3,90m). Der Blank (Rutenrohling) besteht meist aus Kohlefaser, die der Rute wenig Gewicht und höhere Belastbarkeit beschert.

Im Hochpreissegment werden bei Karpfenruten darüber hinaus spezielle Verbundstoffe verwendet, die die Ruten noch dünner und leichter machen. Gleichzeitig verhindern die Verbundstoffe ein Nachschwingen der Rutenspitze, was sowohl die Wurfpräzision als auch die Wurfenergie steigert.

Welche Rutenaktion soll eine Karpfenrute haben?

Beim Angeln auf Karpfen wird zwischen vier verschiedenen Typen von Ruten-Aktionen unterschieden. Bei den Ruten mit der sogenannten Spitzenaktion handelt es sich um Geräte mit Krümmung im oberen Rutendrittel. Mit dieser Art der Rute lassen sich große Wurfweiten erzielen, was bei entfernt liegenden Angelplätzen von Vorteil ist. In Ufernähe zeigt sich das Drillverhalten dieser Ruten dagegen nachteilig, weil die Abfederung der Fluchtversuche der Fische schwieriger wird. Daher sind sie für große Fänge schlecht geeignet.

Rutenaktion beim Angeln auf Karpfen

Rutenaktion beim Angeln auf Karpfen

Die Ruten mit der sogenannten semiparabolischen Aktion weisen hingegen eine Krümmung bis zur Mitte des Blanks auf und zeigen beim Drill nicht den Nachteil der Spitzenaktion-Ruten, was sie für kapitale Fänge besser geeignet macht. Dann gibt es auch noch Angeln mit parabolischer Aktion, deren Wurfweite zwar sehr gering, die Abfederung im Drill aber um so effektiver ist.

Die besten Ruten zum Karpfenangeln sind die mit progressiver Aktion, welche die Wurfweite einer Spitzenaktion-Rute mit der Drillabfederung eines langsamen Blanks verbinden. Bei geringer Belastung (z.B. beim Auswurf) wird bei solch einer Rute nur die Spitze beansprucht, wohingegen bei Extrembelastung im Drill der gesamte Blank sich biegt.

Karpfenruten Test-Sieger

Zum Sieger haben wir in unserem Rutenvergleich die Black Widow* von Daiwa gekürt, weil sie uns beim Testangeln überzeugt hat. Diese Rute ist ein optimales Gerät für alle Karpfenangler, die kein Schnörkel-Design brauchen und lieber auf Funktionsanspruch setzen. Sie verfügt über einen stabilen Rollenfuß und liegt sehr angenehm in der Hand. Auch die Steckverbindungen sowie Rutenringe und der Rollenhalter vermitteln einen stabilen und bündigen Eindruck. Beim Auswurf spürt man sehr deutlich, dass die Black Widow solide Reserven im Rutenblank besitzt und man keine Angst haben muss, dass sie im entscheidenden Augenblick knicken könnte.

Welche Rolle für Karpfenrute?

Die optimale Rolle für eine Karpfenrute sollte als Erstes ausreichende Größe besitzen, um eine entsprechende Menge Schnur zu fassen. Gleichzeitig ist eine langlebige und robuste Mechanik wichtig, um der starken Belastung beim Drill der Karpfen gewachsen zu sein. Eine fein einstellbare und große Bremse ist ebenfalls von Vorteil.

Weiterhin sind Rollen mit Freilauf für den Einsatz beim Angeln auf Karpfen besonders geeignet, weil sich ihr Freilaufsystem entsprechend flexibel einstellen lässt. Auch Weitwurfrollen mit großer Schnurfassung und einem guten Wickelmechanismus passen gut zum Karpfenangeln, insbesondere dann, wenn es ums Fischen auf lange Distanzen geht. Im nächsten Beitrag finden Sie einen Kaufratgeber für Karpfenrollen mit Empfehlungen.

Wie fängt man Karpfen?

Beim Karpfenangeln ist die Grundangeltechnik mit dem Futterkorb am weitesten verbreitet. Dabei wird direkt auf dem Grund geangelt. Dies kann man mit einer normalen Karpfenrute oder auch mit einer speziellen Feederrute machen. Die Fangausbeute ist bei dieser Technik hoch und bringt auch unter schlechten Bedingungen noch Fisch. Als eine der besten Grundangeln-Methoden auf Karpfen gilt die sogenannten Haarmontage.

Haarmontage auf Karpfen

Haarmontage auf Karpfen

Die Grundangeltechnik ist die älteste Angelmethode beim Fischen auf Karpfen. Hier wird der Köder mit Hilfe des Bleigewichts am Grund gehalten. Neben den entsprechenden Steckruten ist diese Technik auch mit Teleskopruten problemlos auszuüben. Generell wird beim Grundangeln eine Rute mit Mindestlänge von 3,60m und einem Wurfgewicht von mindestens 80 Gramm empfohlen.

Welche Schnur für Karpfen?

Zum Karpfenangeln wird von 90 Prozent der aller Angler monofile Schnur verwendet, weil sie sehr elastisch ist und auch bei stärkerer Spannung und Dehnung standhält. Meist wird die Stärke zwischen 0,25 und 0,35 mm verwendet. Im nächsten Artikel finden Sie einen Karpfenschnur-Ratgeber.

Karpfenangeln mit der Pose

Auch das Posenangeln auf Karpfen kann sehr viel Spaß machen. Allerdings werden dabei gewöhnlich nur kleinere bis mittelgroße Fische beangelt. Für richtig große Karpfen ist das Posenangeln wenig geeignet. In folgender Abbildung sehen sie wie eine Posenmontage auf Karpfen aufgebaut ist. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, klicken Sie hier.

Karpfenangeln mit der Pose

Karpfenangeln mit der Pose





Bewertung: 4,57; Bewertungen: 46