Angeln auf Malediven

Verbinden Sie Ihren Traumurlaub auf den Malediven mit einem Ausflug zum Angeln. Fast jede Insel bietet unvergessliche Angeltouren an.

Meeresangeln an der Küste

Angeln auf Malediven

Angeln auf Malediven

Die tropischen Inseln im Indischen Ozean bestehen aus 26 ringförmigen Atollen und mehr als 1.000 Koralleninseln mit ausgedehnten Riffen. Hier tummeln sich eine Vielzahl an bunt schillernden Fischen, die nicht nur beim Schnorcheln und Tauchen beobachtet werden, sondern auch von der Küste oder vom Schiff aus geangelt werden können. Die Angelmöglichkeiten auf den Malediven sind mannigfaltig. Sehr populär sind z.B. solche Angelmethoden wie Popping, Jigging, Trolling, Fliegenfischen und Grundfischen.

Beim Popping kommen sehr große und stabile Oberflächenwobbler zum Einsatz, die weit zum Riff hinausgeworfen und sofort wieder eingeholt werden. Beim Trolling wiederum werden große Wobbler oder Köderfische bis zu einer Entfernung von 100 Metern hinter dem Boot hergezogen. Die Köder befinden sich dabei an der Wassseroberfläche oder kurz darunter. Die bevorzugten Zielfische auf Malediven sind zu allen Jahreszeiten Grouper, Barrakuda, Snapper, Pompano und verschiedene Trevally’s, insbesondere der Giant Trevally (GT).

Meeresangeln im offen Meer

Thunfische

Thunfische

Der Fischfang ist auf Malediven bis heute die wichtigste Einnahmequelle der Bevölkerung. Dabei steht an erster Stelle die Jagd auf den Thunfisch. Traditionell wird den Thunfischen mit Angelrute, Haken und Leinen nachgestellt. Dabei werden auf hoher See zunächst lebende Köderfische mit Netzen gefangen, die dann ausgeworfen werden, sobald ein Thunfischschwarm in Sicht ist.

Touristen können beim Hochseeangeln neben den Thunfischen auch Makrelen, Bonitos, Schwertfische, Doraden, Wahoos und Speerfische fangen. Es werden Touren auf modernen Booten, mit traditionellen Dhonis oder auch Nachtfahrten angeboten. Die Haifischbestände sind in den Meeren und Riffen allerdings stark dezimiert und stehen unter strengen Schutz-Auflagen.

Angelerlaubnisse für das Angeln auf den Malediven

Grundsätzlich ist das Angeln von Land aus auf den Inseln der Malediven verboten. Ausnahmen bieten einige wenige Inseln und Resorts, wo Sie direkt vom Strand aus Ihre Leine auswerfen können. Bei Hochseeangeln haben die Charterboote bereits die notwendigen Lizenzen an Board. Man sollte außerdem wissen, das es auf den Malediven zwei Jahreszeiten gibt und somit zwei unterschiedliche Saisons zum Fischen. Zu beachten sind der Nord-Ost-Monsun von November bis April und der Süd-West-Monsun von Mai bis Oktober.

Aufgrund der globalen Veränderungen lassen sich die beiden Saisons aber nicht mehr so exakt bestimmen. Während der Zeit des Nord-Ost-Monsuns ist das Wasser im Osten der Atolle klarer und ruhiger und an den Riffen tummeln sich eine Vielzahl an Fischen. Zur Zeit des Süd-West-Monsuns ergibt sich auf der westlichen Seite der Atolle eine gute Gelegenheit zum Angeln auf Gelbflossenthunfisch. Meistens schwärmt er jedoch 10-20 km entfernt von den Atollen.



Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1