Angeln auf Zypern

Hier finden Sie ausführliche Informationen über die Angel-Möglichkeiten auf Zypern und die dafür notwendigen Erlaubnisse.

Meeresangeln an der Küste auf Zypern

Angeln auf Zypern

Angeln auf Zypern

Auf Zypern ist das Angeln an der Meeresküste direkt vom Strand, in den Häfen oder auch von den felsigen Küstenabschnitten möglich. In den Häfen findet man oft größere Meerbarben. Die Einheimischen benutzen dort zum Fischen eine Schnur mit kleinem Haken, der in eine Kugel aus Brotbrei gedrückt werden. Käse und gekochtes Ei können für Meeräsche ebenso als Köder verwendet werden.

Beim Fischen vom Strand aus ist es besser, lebende Lumpenwürmer oder Garnelen als Köder zu verwenden. Zu den besten Plätzen entlang der Küste gehören die Felsen nördlich der Königsgräber von Nea Paphos. Empfehlenswert ist auch die Gegend um Agios Georgios und die Meereshöhlen in der Nähe von Agia Napa. Bei Coral Bay sind die felsigen Landzungen besser zum Angeln geeignet als der Strand. Hier verwenden die Einheimischen Ruten ohne Rollen.

Welche Fische können am Strand gefangen werden?

Meerbrasse

Meerbrasse

Auf Zypern gibt es in Küstennähe viele verschiedene Brachsenarten, die als Speisefisch sehr beliebt sind. Daneben können an der Küste auch kleinere Zackenbarsche, Muränen und Barrakudas gefangen werden. Das Fischen ist auf Zypern das ganze Jahr über möglich, wobei der frühe Herbst die beste Jahreszeit ist. Als Ausrüstung empfiehlt sich eine mittelschwere Spinnrute, bestückt mit einer Stationärrolle, 30-er Monoschnur und einem 16-er Haken.

Meeresangeln im offenen Meer und Zielfische

Das tiefblaue Meer rund um Zypern ist die Heimat von rund 250 Fischarten, darunter große Fische wie Barrakuda, Thunfisch und Goldbrasse. Die beste Zeit zum Thunfischfang ist auf Zypern von Juni bis August. Von Paphos aus dauert die Bootsfahrt zum ungefähr 12 Kilometer von der Küste entfernten Fanggebiet etwa 20 Minuten.

Biggame-Fishing im Norden der Insel bietet wiederum die beste Chance auf Schwertfisch und die Bootsfahrten von Larnaca oder Ayia Napa im Osten Zyperns bringen Zackenbarsch und Haifisch an die Leine. Bei Limassol im Süden gibt es Wolfsbarsch, Königsmakrele sowie Thunfisch. Paphos im Westen ist ein Hot Spot für Zackenbarsch und Bernsteinmakrele.

Sind Erlaubnisse fürs Angeln auf Zypern notwendig?

Für das Meeresangelnvon der Küste und das Schleppfischen im offenen Meer wird keine Lizenz benötigt. Die Sportfischerei in den Stauseen und Dämmen von Zypern wird von der Regierung reguliert. Hier ist eine Lizenz erforderlich, ebenso wie für das Speerfischen, den Fischfang mit Langleinen und Reusen, das Nachtfischen mit Speer und jede Art von gewerblicher Fischerei. Lizenzen sind online oder persönlich in den Büros der Fischereiabteilung des Ministeriums für Fischerei und Meeresforschung erhältlich. Nur Personen über 12 Jahre benötigen eine Lizenz.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1