Outdoor-Gummistiefel: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Wer sich gute Gummistiefel zulegen will, sollte sich als erstes Gedanken über deren Einsatzgebiet machen. In diesem Ratgeber erläutern wir alle wichtigen Aspekte, die Sie vor dem Kauf von Gummistiefeln beachten müssen.

Empfehlungen und Kaufkriterien

Outdoor-Gummistiefel

Outdoor-Gummistiefel

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien, worauf Sie beim Kauf von Outdoor-Gummistiefeln besonders achten müssen.  In folgender Tabelle bieten wir Ihnen einen Vergleich von sechs sehr guten Stiefeln, die der Markt aktuell anbietet. Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Abbildung*
Preis-Leistungs-Tipp
Dunlop Blizzard
G&G Gummistiefel
VTK Gummistiefel
Trophy II Gummistiefel
Dunlop Stiefel Schwarz
Aigle Rboot Bottillon
ModellDunlop BlizzardG&G GummistiefelVTK GummistiefelTrophy II GummistiefelDunlop Stiefel SchwarzAigle Rboot Bottillon
ObermaterialGummiGummiGummiGummiSynthetikGummi
InnenmaterialTextilTextilNeopren 4 mmSynthetikTextilSynthetik
Gewicht1,8 kgk.A.1,3 kgca. 1,5 kgca. 1,4 kgk.A.
SohleGummisohleGummiGummisohleGummisohleGummisohleGummisohle
Absatzhöhe:2 cm20 mm45 mmca. 1,8 cm25 mm1.2 cm
Eigenschaften/ Ausstattung
  • gefüttert und warm
  • flache Absatzform
  • robust und haltbar
  • in diversen Farben vorhanden
  • hergestellt aus PVC/ Acifort
  • hoher Isolierungsgrad
  • Obermaterial: Nitrilgummi
  • moderat gepolstert
  • Laufsohle: PU
  • Verschlußtyp: Schlupfschuh
  • hohe Gummistiefel
  • mit weiter Passform
  • breite Sohlen mit Spikes von 7mm bis 14 mm beim Absatz
  • verstellbarer Seitenbalg
  • inkl. Anti-Schock Innensohle
  • robuster schnelltrocknender Gummistiefel
  • Material: Naturkautschuk
  • optimal geeignet für: Angeln, Urban Outdoor
  • resistent gegen Öle und Fette, Desinfektionsmittel
  • leichte Laufsohle
  • ohne Verschluss
  • für kräftige Waden passend
  • rutschfeste Sohle
  • sehr weicher Gehcomfort
  • gute Abriebfestigkeit
  • Absatzhöhe: 1.2 cm
  • Handarbeit aus Frankreich
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Grundlegende Anforderungen an Gummistiefel

Überlegen Sie sich zuerst, für welche Aktivitäten Sie die Gummistiefel benötigen. Ein wichtiges Kriterium ist beispielsweise die Schafthöhe. Kurze Gummistiefel sind für Aktivitäten auf befestigten Wegen ausreichend, für einen sehr nassen und matschigen Untergrund benötigen Sie dagegen hohe Gummistiefel. Für Angler, Jäger sowie für Arbeiten im freien Gelände sind ebenfalls hohe Ausführungen zu empfehlen.

Werden Sie Ihre Gummistiefel nur kurzzeitig in den wärmeren Monaten tragen, ist eine Fütterung nicht so wichtig. Im Winter sieht es hingegen anders aus. Weiterhin je nach Einsatzzweck sollten Sie beim Kauf vom Gummistiefeln auch auf eine rutschfeste Sohle, einen leichten Einstieg, einen flexiblen Schaft und einen hohen Tragekomfort achten.

Gummistiefel aus Naturgummi und aus EVA

Gummistiefel aus Naturgummi haben den Vorteil, dass sie auch bei extrem niedrigen Temperaturen geschmeidig und flexibel bleiben. Das Material ist reißfest, widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse und angenehm elastisch. Außerdem ist für die Herstellung kein Erdöl erforderlich. Der Nachteil: Für die Anschaffung müssen Sie etwas tiefer in den Geldbeutel greifen. Darüber hinaus ist Naturgummi nicht sehr UV-beständig. Ethylenvinylacetat (kurz: EVA) ist ein Kunststoff aus der Gruppe der CO Polymere. Das Material isoliert gut und ist ausgesprochen alterungs- und witterungsbeständig. Diese Gummistiefel sind auch meist besonders leicht.

Gummistiefel aus PVC und aus Polyurethan

Gummistiefel aus PVC (Polyvinylchlorid) sind besonders resistent gegen Fette, Öle, Laugen, Säuren und Gülle. Sie eignen sich daher besonders gut für Arbeitseinsätze (beispielsweise in der Landwirtschaft). Allerdings wird PVC bei sehr niedrigen Temperaturen hart und spröde. Gummistiefel aus PVC enthalten aus diesem Grund teilweise bedenkliche Weichmacher.

Gummistiefel aus PU (Polyurethan) sind im Vergleich zu Modellen aus PVC um ein Drittel leichter und bleiben auch bei Kälte elastisch. Sie sind genauso bequem wie widerstandsfähig, bislang aber noch verhältnismäßig selten im Handel zu finden.

Gummistiefel zum Wandern

Nasse Wiese

Nasse Wiese

Damit Ihnen Ihre Gummistiefel während einer Wanderung Sicherheit und Halt gewährleisten, sollten sie mit einem verstärkten Fersen-, Zehen- und Knöchelbereich ausgestattet sein. Eine rutschfeste Sohle ist ebenfalls unerlässlich, einige Modelle verfügen sogar über eine professionelle Trekkingsohle. Ein gutes Innenfutter schützt die Füße vor Verkühlungen. Achten Sie darauf, dass trotzdem Luft an die Füße kommt und die Gummistiefel atmungsaktiv oder thermoregulierend sind: Ansonsten „schmoren“ Sie während einer längeren Tour schnell „im eigenen Saft“. Für einen besonders hohen Tragekomfort sorgen Ausführungen mit einem bequemen Fußbett. Obwohl das Eigengewicht möglichst gering sein sollte, müssen die Gummistiefel sehr robust sein, damit Sie auch schwierigeres Gelände problemlos bewältigen können.

Gummistiefel aus bzw. mit Neopren

Der synthetische Kunststoff Neopren ist extrem wasserdicht und bietet eine hervorragende thermische Isolierung. Das bedeutet aber nicht, dass Neopren auch wärmen kann: Das Material ist jedoch in der Lage, die aktuelle Temperatur zu halten. Haben Sie beim Anziehen Ihrer Neopren Gummistiefel also warme Füße, bleiben diese auch warm. Umgekehrt bleiben kalte Füße aber auch kalt. Gummistiefel aus oder mit Neopren werden vor allem von Anglern sehr geschätzt. Doch auch Jäger und Reiter tragen sie häufig, vor allem im Winter. Sie verhindern nasse und kalte Füße und bieten einen hohen Tragekomfort.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2