Anglerwesten: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Es gibt unzählige Angelwesten-Modelle auf dem Markt. Doch welches davon ist das Richtige für die eigenen Zwecke? Hier erklären wir die wichtigen Kaufkriterien.

Braucht jeder Angler eine Angelweste?

Anglerweste

Anglerweste (Bild: Estrada Anton/Shutterstock.com)

Angeln ist eine Outdoor-Aktivität, für die funktionale Bekleidung unerlässlich ist. So erfreut sich die Angelweste zunehmender Beliebtheit. Sie wärmt in kühlen Stunden, hält Feuchtigkeit zuverlässig zurück und bietet in ihren vielen Taschen ausreichend Platz für alles Notwendige. Ein absolut wichtiger Bestandteil einer Anglerausrüstung ist eine solche Weste allerdings nicht. Ob Sie das praktische Bekleidungsstück wirklich brauchen, hängt davon ab, welche Art des Angelsports Sie betreiben.

Bei Ansitzangeln oder dem Grundangeln, den wohl ältesten und traditionellsten Formen des Angelns, dürfte eine Anglerweste eher dazu dienen, den Körper warm zu halten. Das geht auch mit herkömmlicher Bekleidung, wie etwa einer wetterfesten Regenjacke. Wichtige Utensilien muss der Angler beim Angeln vom Ufer aus auch nicht direkt am Körper tragen, denn die Behältnisse für Würmer, Maden, Mais oder Teig ohnehin in seiner aufgehoben Nähe sind.

Anders sieht die Sache aus, wenn Sie sich einer bewegungsintensiven Art des Angelns verschrieben haben, etwa dem Fliegenfischen oder dem Spinnangeln. Hier haben Sie nicht immer Zugriff auf alle Utensilien und Kleintele. Steht man z.B. hüfttief im Wasser, ist der Angelkoffer selten zur Hand. Mit der Anglerweste dagegen tragen Sie alles am Mann und brauchen nicht hastig zurück an das Ufer zu springen, wenn Sie doch einmal etwas vergessen haben.

Anglerwesten: Empfehlungen und Kaufkriterien

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Kaufkriterien, worauf Sie bei der Wahl einer Anglerweste besonders achten müssen. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sieben sehr guten Westen, die der Markt aktuell anbietet. Bei unserer Recherche nach den besten Angel- und Outdoor-Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Abbildung*
Kylebooker Weste
Preis-Leistungs-Tipp
Zicac Weste
Normani Weste
Mil-Tec Weste
Kudoon Weste
SunniMix Weste
Pellor Weste
ModellKylebooker WesteZicac WesteNormani WesteMil-Tec WesteKudoon WesteSunniMix WestePellor Weste
Optimal geeignet fürFliegenfischer, SpinnfischerAllround-Angler, Freizeit-Liebhaber, Trekking-FansAllround-Angler, Jäger, WandererAllround-Angler, Wanderer, Outdoor-JunkiesSpinnangler, Camping-Liebhaber, WandererFliegenfischer, Spinnangler, Outdoor-LiebhaberSpinnfischer, Kajak-Fahrer, div. Outdoor-Aktivitäten
AußenmaterialPolyesterPolyester65 % Polyester, 35 % Baumwolle80 % Polyester, 20 % BaumwolleBaumwolleNylon und PolyesterbaumwollePolyester
Gewicht690 gca. 500 g570 g798 gk.A.k.A.ca. 500 g
Eigenschaften/ Ausstattung
  • einstellbare Größe
  • viele Taschen und Fächer
  • je große Tasche im Rücken und im Innern
  • Mesh-Rücken lässt Luft gut zirkulieren
  • komfortabel und atmungsaktiv
  • antibakterielle Fähigkeit des Materials
  • 6 Außentaschen, 3 Innentaschen
  • Farben: Schwarz, Khaki
  • durchdachter Schnitt
  • 11 Taschen auf der Vorderseite
  • 1 große Pattentasche auf der Rückseite
  • Metallöse am linken Schulterbereich
  • mit 14 funktionellen Taschen
  • große Rückentasche mit seitlichem Eingriff
  • strapazierfähiges Baumwollmischgewebe
  • stabile Reißverschlüsse
  • atmungsaktiv, schnell trocknend
  • Netz auf Rückseite
  • einfach zu bedienen
  • Farben: Schwarz, Grün, Khaki, Beige
  • bequem und atmungsaktiv
  • verstellbare Taille, passen Körperform
  • Hauptkörper und Schulter aus Mesh
  • abnehmbarer Rücken
  • atmungsaktiv und schnell trocknend
  • verstellbare Stufenschnallen
  • 14 Taschen insgesamt
  • Netzgewebe auf Rückseite
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Welche Kleinteile werden in der Angelweste aufbewahrt?

Wirbel

Wirbel

Ein besonderes Merkmal praktischer Anglerwesten sind die zahlreichen Innen- und Außentaschen. Bis zu 15 Taschen, wahlweise mit Klett- oder Reißverschluss, haben gute Anglerwesten zu bieten. Die vielen Behältnisse brauchen Sie auch, wenn Sie das Fliegenfischen oder das Spinnangeln aus Passion betreiben. Denn in den Taschen innen und außen müssen Sie zahllose größeres und kleinere Teile oder wichtige Werkzeuge aufbewahren.

Zur Grundausstattung, die aktive Angler direkt bei sich tragen, gehören zum Beispiel Messer, Ersatzschnüre, Ersatzhaken, Sekundenkleber, Klettband, Feuerzeug und andere Gegenstände wie etwa das Handy und Angelerlaubnisse. Dazu kommen noch ein Hakenlöser und ein Maßband, um die Länge der gefangenen Fische nachzumessen. Schließlich müssen die etwas kleineren (untermaßigen) Exemplare zurück ins Wasser gesetzt werden, damit sie weiter wachsen können. Auch einen kleineren Knüppel benötigen Sie, um gefangene maßige Fische zu betäuben. Nicht zuletzt kommen Köder aller Art in die Taschen einer Anglerweste. Dazu gehören etwa Wobbler, Blinker, Spinner und beim Fliegenfischen – Fliegenimitate aller Art.

Material, Schnitt und Gewicht einer Angelweste

Anglerweste

Anglerweste (Bild: Alexander Lukatskiy/Shutterstock.com)

Entscheidend für eine gute Anglerweste ist neben der Anzahl und Form der Taschen auch das Material. Von ihm hängt wesentlich das Gewicht des Kleidungsstücks ab. Auch der Schnitt muss bei einer hochfunktionalen Anglerweste stimmen. Achten Sie bei der Materialwahl darauf, für welchen Zweck die Weste dienen soll. Eine leichte Anglerweste, die eher für die Aufbewahrung wichtiger Kleinteile gedacht ist, kann aus einem Gemisch aus Baumwolle und Polyester bestehen. Für eine wärmende Version dagegen eignet sich ein Funktionsstoff, der atmungsaktiv und imprägniert sein soll, um Feuchtigkeit von innen nach außen zu transportieren und Wasser von draußen abzuweisen. Auch diese Westen sollten leicht sein und nicht in den Schultern einschneiden. Ein Innenfutter aus reiner Baumwolle ist immer ideal.

Funktional ist die Weste, wenn sie viele unterschiedlich große Taschen innen und außen aufweist. Eingrifftaschen in den Seitennähten und eine große Tasche auf dem Rücken werden von vielen Anglern besonders geschätzt. In letzterer findet eine Regenjacke zusammengerollt gut Platz. Wichtig ist außerdem die Verschlussart einer Outdoorweste. Ein einfacher Reißverschluss genügt oft nicht. Ideal ist eine zusätzliche Verschlussleiste, die mit Klettverschlüssen oder Druckknöpfen versehen ist. Modelle mit Kragen schützen außer bei Regen auch bei Kälte. Die leichten Anglerwesten können hingegen einen V-Ausschnitt haben. Das schafft Bewegungsfreiheit und Sie schwitzen bei sommerlichen Temperaturen nicht so stark.

In einem anderen Beitrag geht es um den Unterschied zwischen Softshell- und Hardshell-Bekleidung.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 9