Angelkoffer: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Worauf Sie beim Kauf eines Angelkoffers achten müssen, wird in diesem Artikel ausführlich erklärt. Wir stellen sechs Angelkoffer-Modelle vor, damit Ihnen die Qual der Wahl ein wenig erleichtert wird.

So entscheiden Sie sich für den Richtigen

Angelkoffer

Angelkoffer

Ein hochwertiger Angelkoffer muss nicht automatisch sehr viel Geld kosten. Es ist oft gar nicht notwendig, viel Geld in die Angel-Ausrüstung zu investieren, wenn man nur ausführlich genug verschiedene Produkte miteinander vergleicht. Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien, worauf Sie beim Kauf eines Angelkoffers besonders achten müssen.

In folgender Tabelle präsentieren wir Angelkoffer, die ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis aufweisen und positive Kundenbewertungen angesammelt haben. Die wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Modelle sind in der Tabelle zusammengefasst, sodass Sie sich schnell den passenden Koffer aussuchen können.

Abbildung*
Behr Trendex Superbox
Cormoran Angelkoffer
Preis-Leistungs-Tipp
Arapaima Equipment
Gerätekoffer mit Angelzubehör
Balzer Angelkoffer
Angelkoffer-Sietzkiepe
Meiho Versus Angelbox
ArtikelBehr Trendex SuperboxCormoran AngelkofferArapaima EquipmentGerätekoffer mit AngelzubehörBalzer AngelkofferAngelkoffer-SietzkiepeMeiho Versus Angelbox
Maße: 39 x 36 x 22 cmMaße: 44 x 24 x 20 cmMaße: 39 x 36 x 22 cmMaße: 31 x 14.5 x 17.5 cmMaße: 37 x 20 x 19 cmMaße: 39 x 36 x 22 cmMaße: 42 x 30 x 40 cm
Eigenschaften/ Ausstattung
  • gepolsterte Sitzkiepe
  • mit Tragegurtsystem
  • Gewicht 2,3 kg
  • Geräumiges Basisfach
  • 4 Kunststoffboxen für Kleinteile
  • 2 Fronttaschen mit Reißverschluss
  • seitliche Getränketasche
  • Angelkoffer mit 3 Laden
  • geräumiger Hauptfach für Angelzubehör und Werkzeug
  • Unterteilung bis in 17 Fächer möglich
  • 20 feste Fächer
  • 7 verstellbare Fächer
  • Großer Bodenfach
  • Tragegriff
  • 4 im Deckel integrierten Kunststoffboxen
  • Polsterung für Sitzbox
  • 2 Außentaschen mit RV
  • 4 verschließbare Kunststoffboxe im Deckel
  • 2 Fronttaschen mit Reißverschluss
  • seitliche Getränketasche
  • Gerätekoffer mit Grundausstattung
  • 4 Päckchen Vorfachhaken
  • 3 Knicklicht-Posen
  • 1 Dose Schrotblei
  • 2 Sargbleie
  • 1 Päckchen Karabiner-Wirbel
  • 2 Hakenlöser, Ködernadel
  • stabil und praktisch
  • 3 Laden Gerätekoffer
  • viele Fächer für Kunstköder, Posen, Bleie
  • großer Bodenfach
  • mit vielen kleinen und großen Fächern
  • mit Tragegriff
  • Angelkoffer mit Rucksack und Sitzfunktion
  • 4 Kunststoffboxen für Kleinteile im Deckel
  • 2 Fronttaschen mit Reißverschluss
  • als Rucksack tragbar
  • beiliegenden Gurt über die Schulter
  • flexible Trennplatten
  • 4 Schubladen (durch Boxen ersetzbar)
  • Viele kleine und große Fächer
  • Sitz-Option
  • Geringes Gewicht
  • Tragegriff
  • Verschlüsse sind gegen unbeabsichtigtes Öffnen gesichert
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Stabil und zuverlässig muss er sein

Obgleich der Angelkoffer meist nur als Transportmöglichkeit angesehen wird, stellt er doch einiges mehr dar und ist im Grunde für den Angler eines der wichtigsten Utensilien am Wasser. Der Fokus, der letztendlich zu einem Kaufentscheid führt, sollte aber nicht nur auf dem Volumen des Angelkoffers liegen. Ebenso wichtig ist die Verarbeitung und Stabilität des Angelkoffers. Nichts ist ärgerlicher, wenn auf dem Weg zum Wasser plötzlich das Schnappschloss aufspringt und Posen, Haken und Bleie in knöchelhohem Gras verschwinden.

Auf Verarbeitung und Details achten

Achten Sie auf die Schlösser des Koffers (Kunststoff oder Metall ist hierbei nebensächlich), sie sollten beim Schließen fest einschnappen und im Ganzen einen soliden Eindruck vermitteln. Die Kofferschalen sollten beim Schließen und Öffnen im Bereich des Schlosses nicht nachgeben. Von guter Qualität sprechen hierbei meist Schnappschlösser, die nicht aus einem Guss mit Ober- und Unterschale stammen. Weiter ausschlaggebend sind die Trennfächer und herausnehmbaren Elemente dazu – diese sollten ebenfalls einen guten Eindruck machen (nicht klappern oder wackeln). Zudem sollte der Angelkoffer unbeladen geöffnet gerade und fest (wackelfrei) auf dem Erdboden stehen können.

Gute Übersichtlichkeit

Angelkoffer

Angelkoffer

Am Wasser muss es manchmal schnell gehen. Von daher ist die Anlegung der Fächer und Kästchen im Angelkoffer für einen schnellen Zugriff ausschlaggebend. Denn mit einer freien Hand (und die Rute in der anderen) hektisch im Angelkoffer nach einem Utensil wühlen zu müssen ist sehr umständlich. Die meisten Angelkoffer sind so ausgelegt, dass Sie für beinahe jedes Utensil einen Platz finden werden. Es ist dennoch ratsam, sich den ausgesuchten Angelkoffer genauer anzuschauen, damit am Ende auch die selbstgebastelte Lieblingspose hineinpasst.

Richtige Aufteilung

Achten Sie beim Kauf eines Angelkoffers darauf, dass bestimmte Fächer (zum Beispiel die für Posen*) lang genug und individuell verstellbar sind. Gute Angelkoffer sind modular aufgebaut und lassen sich individuell an die Bedürfnisse des Anglers anpassen. Weiter sollte ein Angelkoffer „klug“ sein. Damit ist gemeint, dass die Aus- und Anlegung der Fächer nicht nur praktisch ist, sondern bestimmte Fächer zudem über die Eigenschaft verfügen sollten, nicht nur für ein bestimmtes Utensil geschaffen zu sein. In einen guten Angelkoffer passt mehr hinein, als man tatsächlich benötigt, ohne, dass dabei Platzmangel entsteht.

Größe je nach Angelart und Einsatzgebiet

Natürlich gibt es bei Angelkoffern nicht nur Unterschiede in der Qualität und im Preis, sondern auch in der Größe. Es gibt Angelkoffer, die beinahe so groß wie Reisekoffer sind und ebenso auch welche in der Größe eines Kosmetikkoffers. Wie groß ein Angelkoffer nun tatsächlich am Ende sein muss, sollte jeder Angler für sich selbst entscheiden. Wichtig ist, dass der Koffer und natürlich sein Inhalt auf die bevorzugten Angelmethoden abgestimmt ist. Überflüssiges Gepäck hat am Wasser nichts verloren. Für das Spinnfischen zum Beispiel braucht man seine Köderfischposen-Sammlung nicht dabei zu haben. Genauso wenig, wie fünfzehn verschiedene Twisterköpfe beim Stippen. Wer beim Angeln schon vorher weiß, auf was er am Wasser verzichten kann, der hat schon gleich vorweg einen guten Fang gemacht. Am Ende zählt nur eines: Angelkoffer sollten das Arbeiten am Wasser immer erleichtern – dieser Tipp ist allgemeingültig.

In anderen Artikeln finden Sie weitere Ratgeber zu folgenden Themen: Wahl der richtigen Forellen- und Zanderrute.





Bewertung: 4,89; Bewertungen: 9