Angelmesser: Kauftipps, Test und Vergleich 2020

Worauf Sie beim Kauf eines Angelmessers achten müssen, wird in diesem Artikel ausführlich erklärt. Wir stellen sechs Angelmesser vor, damit Ihnen die Qual der Wahl ein wenig erleichtert wird.

Welche Aufgaben muss ein Anglermesser meistern?

Angler

Angler

Neben dem Hakenlöser, dem Betäubungsholz, Maßband und dem Kescher gehört auch das Angelmesser zu der Grundsatz-Ausrüstung eines Anglers, die einen weidgerechten Umgang mit den gefangenen Tieren ermöglichen soll. Auch wenn der erbeutete Fisch unter dem Mindestmaß ist und wieder freigelassen werden soll, ist ein Messer beim Angeln ein Muss.

Es kann zum Beispiel passieren, dass die Angelschnur gekappt werden muss oder einfach die Hölzer geschnitzt und in den Boden gesteckt werden sollen, um als Rutenhalter zu dienen. Nicht selten müssen bei einem Angelausflug auch Naturköder mit einem Messer portioniert werden. Welche Anforderungen sollte dieser wichtige Gegenstand also erfüllen?

Angelmesser: Empfehlungen und Kaufkriterien

Angelmesser

Angelmesser

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Kaufkriterien, worauf Sie bei der Wahl eines Angelmessers besonders achten müssen. Ein hochwertiges Messer muss nicht automatisch sehr viel Geld kosten. Es ist oft gar nicht notwendig, viel Geld in die Angelausrüstung zu investieren, wenn man nur ausführlich genug verschiedene Produkte miteinander vergleicht. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Angelmessern, die der Markt aktuell anbietet. Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Abbildung*
Schwarzwolf Messer
Mora Messer
Preis-Leistungs-Tipp
BearCraft Messer
Victorinox Hunter XT
Gerber Bear Grylls
CampBuddy Survival
Marttiini Martef
ModellSchwarzwolf MesserMora MesserBearCraft MesserVictorinox Hunter XTGerber Bear GryllsCampBuddy SurvivalMarttiini Martef
Gesamtlängeca. 19 cm23,5 cmca. 20 cm11 cm33 cm21,5 cm36 cm
Klingellängeca. 8 cmca. 11 cm12,5 cmca. 9 cm14 cm8,5 cm23 cm
Klingel-MaterialEdelstahlStahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahl
Griff-MaterialAluminium Gummi Carbon + Holz Kunststoff TacHide Griff Aluminium Textur-Gummierung
Gewicht104 g118 g141 g150 g476 g155 g181 g
Eigenschaften/ Ausstattung
  • schwarz eloxierte Klinge
  • Gürtelclip
  • Klinge feststellbar
  • incl. Geschenkbox
  • Outdoor-Allzweckmesser
  • Kunststoffscheide
  • Gürtelclip
  • Gurtschneider
  • Glasbrecher
  • Flip-Funktion
  • Nylontasche
  • 6 Funktionen
  • feststellbare Waidklinge
  • Gurtenschneider, Holzsäge, Korkenzieher
  • Hammerfläche
  • Feuerstarter
  • Schärfstein
  • Signalpfeife
  • Gurtschneider
  • Glasbrecher
  • Säge, LED-Lampe
  • Magnesium Feuerstein
  • sehr gute Griffigkeit
  • leicht zu reinigen
  • Holster mit Gurtschlaufe
  • inkl. Messer-Schärfer
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Konstruktion und Material

Die Klinge eines optimalen Angelmessers soll breit, nicht zu dick und sehr stabil sein. Ganz wichtig ist auch, dass das Messer stets scharf ist. Um diesen Anforderungen gerecht zu sein, sind vor allem Klingen aus hochwertigem Stahl zu empfehlen. Sie nutzen sich langsamer ab, bleiben folglich länger scharf und meistern auch kniffeligen Aufgaben wie z.B. das Schnitzen von Holz sicher und zuverlässig. Der Stahl soll darüber hinaus in jedem Fall rostfrei sein, weil beim Angeln bekanntlich immer Wasser im Spiel ist.

Weiterhin soll der Griff des Messers sicher und fest in der Hand liegen, auch wenn diese nass oder vom Fisch schleimig ist. Aus demselben Grund soll der Griff über einen Daumenschutz verfügen. Dadurch lassen sich Verletzungen vermeiden, die beim Hantieren mit dem Fisch öfter passieren als man denkt! Grundsätzlich kommen als Material für den Messergriff Holz, Kunststoff und Gummi in Frage. Für das Filetieren wird übrigens ein ganz anderer Messertyp gebraucht, das Angelmesser ist dafür nicht geeignet! Hier finden Sie einen Ratgeber für den Kauf eines Filetiermessers.

Auf Schwachstellen achten

Am Ufer

Am Ufer

Das Angelmesser muss im Zweifelsfall eine hohe Kraft aushalten können. Häufige Schwachstellen sind dabei die Klinge, der Übergang zum Griff und bei Klappmessern der Arretiermechanismus. Wenn Sie ein Qualitätsprodukt erwerben wollen, achten Sie also darauf, dass die Klinge starr und nicht oder nur kaum biegsam ist. Die besten Angelmesser sind idealerweise aus einem Stück geschmiedet, wobei am Griff für das praktische Hantieren noch zusätzliches Material angebracht wird. Hier besteht die Gefahr, dass das Wasser eindringt. Prüfen Sie diese Stellen deshalb regelmäßig auf Rost!

Richtige Pflege

Nach jedem Einsatz sollte das Messer noch am Angelplatz gesäubert werden, idealerweise nach jeder Benutzung. Kurzes Waschen im Wasser oder Abstreifen im feuchten Gras ist dabei ausreichend. Zu Hause sind dann eine Grundreinigung und von Zeit zu Zeit gründliches Nachschleifen nötig. Richtig gepflegt hält eine hochwertiges Messer viele bewegte Angeljahre!

In weiteren Ratgebern bieten wir Vergleiche zu folgenden Produkten: Filetiermesser Test und Vergleich und Zanderruten Test.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 6