Hüttenschuhe: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Worauf Sie beim Kauf von Hüttenschuhen achten müssen, wird in diesem Artikel ausführlich erklärt. Wir stellen sechs Schuh-Paare vor, damit Ihnen die Qual der Wahl ein wenig erleichtert wird.

Warum Hüttenschuhe nicht nur in Berghütten sehr beliebt sind

Berghütten

Berghütten

Hüttenschuhe sind der Inbegriff von Gemütlichkeit. Daher werden sie nicht nur in Berghütten von müden Wanderern getragen, sondern sind auch in vielen anderen Haushalten als bequeme Hausschuhe beliebt. Sie halten Ihre Füße schön warm und stehen ganz im Gegenteil zu vielen unbequemen hochhackigen Schuhen für allerbesten Tragekomfort.

Zu bekommen sind Hüttenschuhe in unterschiedlichsten Ausführungen, Farben und Designs, sodass für jeden Geschmack das Passende dabei sein dürfte. Es gibt schlichte Modelle oder auch solche, die mit ihren aparten Mustern punkten, die etwa Tiermotive oder ähnliches zeigen.

Die besten Hüttenschuhe im Vergleich

Worauf Sie beim Kauf eines Paars Hüttenschuhe achten sollten, das führen wir weiter unten auf dieser Seite aus. Folgend werden sechs Schuh-Paare miteinander verglichen, die ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis anbieten.

Abbildung*
Giesswein Kramsach
Preis-Leistungs-Tipp
Haflinger Hüttenschuhe
Falke Haussocken
Glerups dk Hüttenschuhe
Living Kitzbühel
Vollsjö Filzpantoffeln
ArtikelGiesswein KramsachHaflinger HüttenschuheFalke HaussockenGlerups dk HüttenschuheLiving KitzbühelVollsjö Filzpantoffeln
100% Schurwolle100% Schurwolle90% Schurwolle, 10% Polyamid100% Wolle100% Schurwolle100% Wolle
Eigenschaften/ Ausstattung
  • superweiche Sohle
  • besonders rutschfest
  • halten lange warme
  • made in Austria
  • Haus- und Hüttenschuh
  • Laufsohle aus Filz
  • abfedernd und isolierend
  • bei 30° C waschbar
  • innenliegender Plüsch
  • dick, einfarbig, lang
  • Sohle mit Noppen
  • bequem und hochwertig
  • mit Kautschuksohle
  • Absatztyp: Flach
  • Schafttyp: Halbschaft
  • Weite: Normal
  • Sohle aus Gummi
  • ohne Verschluss
  • Absatzhöhe: 0.5 cm
  • Absatzform: Flach
  • handgemacht
  • mit Anti-Rutsch-Mikrofasersohle
  • leichte Konstruktion
  • klassischer Schnitt
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Bei unserer Recherche nach hochwertigen Outdoor-Produkten werten und analysieren wir zahlreiche Fachartikel sowohl in Deutschland als auch im englischsprachigen Internet. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Worauf ist beim Material der Hüttenschuhe zu achten?

Günstige Modelle unter Hüttenschuhen werden häufig aus künstlichen Ausgangsstoffen hergestellt, die zwar auf den ersten Blick genau wie die anderen Schuhe aussehen, aber oft von geringerer Qualität sind. So sind diese Schuhe oft schneller abgenutzt und es besteht ein höheres Risiko, dass die Füße in den Schuhen schwitzen können. Traditionell werden Hüttenschuhe aus natürlicher Wolle oder Filz hergestellt. Auch heute noch werden viele Modelle nicht von Maschinen, sondern von Hand gefertigt.

Was taugen Hüttenschuhe von Discountern?

Grundsätzlich gilt, dass man bei auffällig günstigen Hüttenschuhen sehr vorsichtig sein sollte. Diese werden oft aus minderwertigen Materialien und unter fragwürdigen Bedingungen für die Arbeiter in Fernost hergestellt. Außerdem gehen sie schneller kaputt, sodass die Freude an ihnen nicht lange währt.

Wie wählt man richtige Größe bei Hüttenschuhen?

Berghütte

Berghütte

Damit Sie die richtige Größe bei Ihren Hüttenschuhen wählen, sollten Sie sich über die Eigenschaften des Materials, aus dem die Schuhe hergestellt sind, informieren. Wichtig ist, dass das Material mit der Zeit nicht zu stark ausleiert, sonst driften die Schuhe immer weiter auseinander, sodass man in den Dingern nur herumrutscht. Bleibt das Material fest, greifen Sie am besten zu Ihrer gewöhnten Hausschugröße. Erkenntnisse über die Materialqualität der Schuhe finden Sie in den Kundenwertungen der Onlineshops.

Was ist bei der Konstruktion zu beachten?

Beim Schaft der Hüttenschuhen können Sie aus verschiedenen Höhen auswählen. In der Regel gehen sie bis knapp über den Knöchel, sodass auch dieser schön warm gehalten wird. Wer möchte, kann die Schuhe  in Wadenhöhe oder sogar in einer Länge bis zu den Knien bekommen. Sie ersetzen damit dicke Kniestrümpfe und sehen insbesondere bei Damen, die einen Rock tragen, sehr hübsch aus. Zum leichteren Anziehen gibt es auch Hüttenschuhe, die über einen Reißverschluss verfügen.

Worauf ist bei Sohlen und Verarbeitung zu achten?

Die Sohlen der Hüttenschuhen werden oft aus dünnem Rauleder oder aus beschichtetem Filz hergestellt. Alternativ gibt es Modelle mit auch Gummisohlen. Diese können sogar ein Vorteil sein, weil teil- oder vollgummierte Sohlen einfach deutlich rutschfester sind. Wer Hüttenschuhe haben möchte, die lange halten, sollte auf robuste Nähte achten, da zu dünne oder schlecht verarbeitete Nähte oft die Schwachstelle der Schuhe darstellen. Für zusätzlichen Halt kann eine verstärkte Ferse sorgen.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2