Trekkingschuhe: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Auf welche Qualitätsmerkmale Sie beim Kauf von Trekkingschuhen besonders achten müssen und welche Schuhe am besten zu Ihnen passen, erläutern wir in diesem Ratgeber.

Trekkingschuhe Empfehlungen und Kaufkriterien

Trekkingschuhe

Trekkingschuhe

Trekkingschuhe schützen vor Nässe, haben einen hohen Schaft und sind extrem robust. Ob im Winter bei Eis und Schnee oder im Sommer bei höheren Temperaturen, dank der enormen Funktionalität zahlen sich gute Trekkingschuhe aus und sorgen für Sicherheit in der Wildbahn.

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien, worauf Sie beim Kauf von Trekkingschuhen besonders achten müssen. Folgend werden sechs Schuh-Paare miteinander verglichen, die neben den verschiedenen Outdoor-Funktionen auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten.

Abbildung*
Salewa MS Alp
Preis-Leistungs-Tipp
Grisport Dakar
Mammut Mercury
Adidas Terrex Swift
CMP Rigel Mid
Jack Wolfskin Vojo
ModellSalewa MS AlpGrisport DakarMammut MercuryAdidas Terrex SwiftCMP Rigel MidJack Wolfskin Vojo
ObermaterialSynthetikNubuklederSynthetikSynthetikLederLeder
InnenmaterialMeshTextilSynthetikSynthetikMeshSynthetik
Gewichtk.A.k.A.k.A.k.A.k.A.889 g
SohleSynthetikVibram SohleSynthetikGummisohleGummiGummi
Absatzhöhe:flach43 mmflachflach4,2 cm1.3 cm
Eigenschaften/ Ausstattung
  • Geeignet für: Klettersteig, Trekking, Bergwandern
  • normale Schuhweite
  • trittsicher und robust
  • Größentabelle beachten
  • bequeme Passform
  • optimalen Halt bei jeder Bewegung
  • wasserabweisend durch Gritex Membran
  • Bergsteigerschnürung
  • atmungsaktive Einlegesohle
  • leicht zu reinigen
  • Polyamid-Bandschnürung
  • patentiertes Sohlenkonzept
  • Fussbereich mit Dämpfung
  • reduzieren Gefahr des Umknickens
  • für milden Winter geeignet
  • Schnürsenkel
  • halbhoch geschnittener
  • gute Dämpfung
  • EVA-Zwischensohle
  • langlebig
  • Sohle aus EVA und Gummi für besten Grip
  • Waterpfoof ripstop
  • isolierend
  • atmungsaktiv
  • Schuhspitze und Hackenbereich verstärkt
  • Wanderschuhe für leichte Touren
  • flexible und leichte Sohle mit guter Dämpfung
  • wasserdichte, atmungsaktive Texapore-Membran
  • interne Zehenschutz
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Bei unserer Recherche nach hochwertigen Outdoor-Produkten werten und analysieren wir zahlreiche Fachartikel sowohl in Deutschland als auch im englischsprachigen Internet. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Grundsätzliche Anforderungen an Trekkingschuhe

Anders wie beim Wandern legen Sie beim Trekking eine längere Wegstrecke zurück, die mehrere Tage andauern kann. Dementsprechend ist die Trekking-Ausrüstung anspruchsvoller und umfangreicher als beim entspannten Wandern. Beim Überqueren eines unwegsames Geländes ist die Wahl der idealen Schuhe von essenzieller Bedeutung.

Zum Trekking brauchen Sie ein passendes, gut gepolstertes Schuhwerk mit dicker Zwischensohle und ohne störende Nähte. Nur so bekommen Sie ein angenehmes Gefühl beim Laufen und verfügen gleichzeitig über hohe Trittsicherheit. Vergessen Sie nicht, dass Trekking sehr anstrengend und schweißtreibend sein kann. So sind gute Trekkingschuhe atmungsaktiv.

Welche Größe bei Trekkingschuhen?

Trekkingschuhe sollten Sie grundsätzlich eine Nummer größer wählen als Ihre normale Schuhgröße. Denn gute Hiking- und Trekkingsocken haben (abhängig vom Hersteller) eine hohe Materialstärke und sind an empfindlichen Stellen zusätzlich verstärkt. Zudem schwellen Ihre Füße während langer Stunden zu Fuß an.

Robust, trittsicher und wasserdicht sollen Trekkingschuhe sein

Lava

Lava

Trekkingtouren können Sie auf der ganzen Welt durchführen – ob in den Hochgebirgen oder in der Wüste – oft werden Sie unterwegs hohen Temperaturunterschieden begegnen. Gute Trekkingschuhe sollten daher robust und wasserdicht sein. Dabei bleibt es Ihren individuellen Vorlieben überlassen, ob Sie Schuhe aus Leder oder Kunststoff wählen. Beide Materialien verfügen – die richtige Imprägnierung vorausgesetzt – über das gewünschte Maß an Wasserdichtigkeit. Für Synthetik sprechen jedoch das leichtere Gewicht und die besseren Trocknungs-Eigenschaften. Lederschuhe besitzen wiederum eine deutlich längere Lebensdauer.

Schuhgröße und das richtige Profil

Trekking ist eine anspruchsvolle Sportart, die dem Körper viel abverlangt. Sind die Schuhe – trotz hervorragender Verarbeitung – zu klein bzw. zu eng, fangen Ihre Füße aufgrund schlechter Durchblutung zu schmerzen an. Im schlimmsten Fall entstehen Druckstellen, die von Tag zu Tag schlimmer werden.

Gleiches droht Ihnen, wenn Sie sich nicht ausreichend Zeit nehmen, die Schuhe gut zu schnüren und Ihren Füßen die nötige Stabilität zu geben. Um auf jedem Untergrund trittsicher unterwegs zu sein und nicht ungewollt abzurutschen, ist eine verwindungssteife Sohle mit einem ausgeprägten Profil ein wichtiges Attribut hochwertiger Trekkingschuhe.

Trekkingschuhe für Winter und Sommer

Trekkingschuhe

Trekkingschuhe

Viele Trekkingschuhe können Sie sowohl im Winter als auch im Sommer tragen. Die Schuhe besitzen einen hohen Schaft und lassen sich gut schnüren, sodass kein Schnee ins Innere gelangt. Das Tragen von Thermosocken an kalten Wintertagen ist zu empfehlen. Planen Sie beim Kauf, die Schuhe bei allen Witterungsbedingungen zu tragen, sollten Sie ein wasserdichtes Modell wählen.

Die sorgfältige Reinigung und Imprägnierung nach jeder Tour sorgt dafür, dass Ihre Schuhe dauerhaft gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt sind. Wird es im Winter zu eisig, können Sie Grödeln, d. h. leichte Steigeisen, an Ihren Trekkingschuhen befestigen. Spezielle Trekkingschuhe für eisige Temperaturen verfügen über einen stabilen Schaft. Sie eignen sich nicht für sommerliche Einsätze.

Was ist der Unterschied zwischen Trekking und Hiking?

Wer sich fürs Trekking entscheidet, besitzt ein ausgeprägtes Abenteuer-Gen. Bevorzugte Ziele sind bei einer idealen Trekkingtour Gebiete mit herrlicher, möglichst unberührter Natur. Dabei kann man mehrere Tage unterwegs sein mit Übernachtungen unter freiem Himmel. Hiking ist die ideale Vorbereitung auf Trekkingtouren. „To hike“ bedeutet auf Englisch wandern.

Faktor Sicherheit beim Trekking

Wenn Sie sich in die Wildnis wagen, ist ein sicherer Umgang mit Kompass und Karte von essenzieller Bedeutung. Einfache Routen bzw. geführte Trekking-Touren eigenen sich für unerfahrene Trekker, die sich auf die Ortskenntnis und das Know-how eines erfahrenen Guides verlassen können.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1