Daunenparkas: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Worauf Sie beim Kauf eines Daunenparkas genau achten müssen, wird in diesem Artikel ausführlich erklärt. Darüber hinaus stellen wir Ihnen sechs Daunenparka-Modelle vor.

Im kalten Winter rücken ein graziler Schnitt und ein raffinierter feiner Stil in den Hintergrund. Denn das Wichtigste in der Winterkleidung ist der Schutz vor Windböen, Schnee und Kälte. Wenn Sie eine praktische und trotzdem modische Oberkleidung für die kalte Jahreszeit suchen, sind sie beim Daunenparka genau richtig. In einem Daunenparka fühlen Sie sich bei jeder frostigen Außentemperatur angenehm warm, denn natürliche Daunenflusen halten die Wärme besser als künstliche Füllstoffe. Im Gegensatz zu herkömmlichen Winterparkas behindert ein Daunenparka die Bewegungen nicht und ist extrem leicht.

Daunenparkas: Empfehlungen und Kaufkriterien

Weiter unten erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien, worauf Sie beim Kauf eines Daunenparkass besonders achten müssen. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Parkas, die der Markt aktuell anbietet. Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Abbildung*
Eddie Bauer Noble
Patagonia M'S TRES
Preis-Leistungs-Tipp
Jeff Green Maribor
Extreme Pop Daunen
Jan Vanderstorm Keven
Herren Winter Outwear
ModellEddie Bauer NoblePatagonia M'S TRESJeff Green MariborExtreme Pop DaunenJan Vanderstorm KevenHerren Winter Outwear
Wärmeleistung+ + + + ++ + + + ++ + + + ++ + + + ++ + + + ++ + + + +
Wassersäulewasserabweisendwasserabweisend12.000 mmwasserabweisendwasserabweisendwasserabweisend
Atmungsaktivität+ ++ + ++ + + ++ + ++ + ++ + + +
Außenmaterial65% Polyamid, 35% PolyesterPolyesterPolyamidPolyamidPolyamidPolyester
Eigenschaften/ Ausstattung
  • Futter: 80% Entendaunen, 20% Entenfedern
  • Reißverschluss und Knopfleiste
  • Kapuze mit Sherpa Fleece
  • abnehmbarer Kunstfellkragen
  • Futter: 70% Daunen, 30% Federn (100% Recycling-Daune)
  • 4 RV-Außentaschen, 2 RV-Innentaschen
  • Außenjacke: schenkellang
  • eingezippte Innenjacke: hüftlang
  • Füllung: 70% Daunen, 30% Federn
  • strapazierfähig und robust
  • Kapuze mit abnehmbarem Webpelzbesatz
  • Unterarm-Belüftung
  • 7 Außentaschen
  • Füllung: 90% Gänsedaunen, 10% Federn
  • abnehmbare Kapuze mit abnehmbarem Kunstpelzbesatz
  • verstellbarer Gummibund
  • maschinenwaschbar
  • Füllung: 50% Daunen, 50% Federn
  • Kapuze mit abnehmbarem Webpelz
  • verstellbare Bündchen an den Ärmeln
  • in großen Größen erhältlich
  • Futter: 90% weiße Entendaunen, 10% Daunen
  • mit Kapuze
  • durchgehender Reißverschluss
  • 2 Handtaschen
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Vorteile und Nachteile eines Daunenparkas gegenüber einem herkömmlichen Winterparka

Daunenparka

Daunenparka (Bild: Ysbrand Cosijn/Shutterstock.com)

Der Hauptvorteil eines Daunenparkas gegenüber einem herkömmlichen Winterparka aus künstlichen Füllstoffen ist die natürliche, echte Daune. Die Daune macht den Parka leicht, atmungsaktiv und schützt Sie vor extremen Minustemperaturen. Auch bei milderen und schwankenden Temperaturen, wenn sich das Wetter plötzlich ändert, sorgt die natürliche Daune dafür, dass Sie sich angenehm fühlen und Ihnen nicht zu warm und nicht zu kalt wird.

Zu den Vorteilen eines Daunenparkas zählen Leichtigkeit, Komfort und Vielseitigkeit. Die wenigen Nachteile liegen daran, dass die natürliche Daune einen besonderen Schutz vor Nässe braucht. Durch spezielle Imprägnierung des Außenmaterials können weder Sie noch die Daunen nass werden. Das Innen-/Außenmaterial lässt die überschüssige Wärme durch, ohne die Feuchtigkeit zu bilden. Es ist nicht verwunderlich, dass der Daunenparka vor allem wegen seiner praktischen vielseitigen Eigenschaften populär ist.

Wolfgangs
Werbung

Worauf ist bei Daunenfüllung zu achten?

Daunenparka

Daunenparka

Die natürliche Daune hat eine hervorragende kälteisolierende bzw. wärmeschützende Eigenschaft. Im Daunenparka sind Sie an kalten Tagen und vor extremen Wetterbedingungen (bis zu -40°C) sicher geschützt. Vom Mischungsverhältnis Daunen zu Stützfedern sowie von der Daunenmenge in dem Parka hängt die Wärmeleistung ab. Das Verhältnis „Daunen / Federn“ oder „down / feather“ (in Prozent) finden Sie auf dem Etikett. Hochwertige Daunenprodukte weisen einen hohen Daunengehalt (über 80%) auf.

Ein anderes Qualitätsmerkmal der Daunenfüllung ist die Bauschkraft oder der Füllkraftindex (Fill Power Index). Dieses Merkmal ist auch auf dem Etikett angebracht und bedeutet die Wiederherstellungsfähigkeit der Daunen nach einer Kompression. Eine höhere Bauschkraft bedeutet eine bessere Daunenqualität. Für milde europäische Winterverhältnisse reicht ein Füllkraftindex zwischen 500 und 700 aus.

Ein hochwertiger Daunenparka soll darüber hinaus über eine Zertifizierung des Responsible Down Standard oder eines ähnlichen Standards verfügen. Dadurch wird bestätigt, dass die Daunenfüllung aus geprüften Quellen mit Tierschutzmaßnahmen bezogen wurde, alle erforderlichen Verarbeitungsschritte bestanden hat und eine hohe Qualität besitzt.

Auf Obermaterial und Abdeckleisten achten

Im Winter

Im Winter

Daunenparkas werden aus einem strapazierfähigen und wetterfesten Obermaterial hergestellt, das die Daunen vor Nässe schützt. Als Außenstoff werden atmungsaktive (dampfdurchlässige) feuchtigkeitsbeständige synthetische Textilien (Membranstoffe) oder dichte Baumwolle verwendet. Die Oberseite ist wasserabweisend und winddicht sowie luft- und dampfdurchlässig. Das Material soll die überschüssige Wärme durchlassen, ohne die Feuchtigkeit zu bilden. Manchmal wird das Obermaterial mit einer wasserabweisenden Verbindung imprägniert. Die Reißverschlüsse bei einem Daunenparka befinden sich unter einer Abdeckleiste. Alle besonders beanspruchten Stellen sollten zusätzlich mit Messingnieten ausgestattet sein.

Der Gummibund am Saum lässt den Parka eng auf der Hüfte liegen, ohne dass kalte Luft ins Innere kommt. Die Ärmelbündchen sind durch Klettband weiten-regulierbar und die einrollbare Kapuze lässt sich durch Tunnelzug einstellen. Der Kordelzug ermöglicht es Ihnen, die Passform des Daunenparkas an den Körper anzupassen, wodurch er bei Frost enger oder bei warmem Wetter geräumiger wird. Der Fellbesatz an der Kapuze erwärmt Sie zusätzlich. Die Kapuze mancher Modelle ist abnehmbarer. Die Kragen sind hoch, so dass Sie keinen Schal benötigen. Achten Sie beim Kauf auf qualitative wasserdichte Nähte sowie auf hochwertige wasserdichte Reißverschlüsse.

Schnitt, Taschen und Farben des Daunenparkas

Ein Daunenparka hat viele praktische Taschen, um verschiedene Kleinigkeiten aufzubewahren. Weiterhin ist der Parka nicht zu kurz wie eine normale Jacke und ist zudem besonders warm und leicht. Neben dem Schutz gegen Kälte und Wind denken Designer auch an Farbe, Stil, praktische Funktionen, dekorative Merkmale und Details. Die Hauptelemente eines Parkas sind aufgesetzte Taschen, Leistentaschen und versteckte innere Taschen, die in jedem Modell in großer Anzahl vorhanden sind. Was nicht fehlen darf, sind Kordeln am Gürtel und an der Unterseite, Schnürsenkel und Pelzbesatz an der Kapuze. All diese Kleidungselemente sind nicht dekorativ, sondern funktionell und praktisch.

Üblicherweise haben modische Daunenparkas zurückhaltende Farben und haben schlichtes Dekor. Je nach Modell gibt es verschiedene Features wie zum Beispiel Innenmanschetten an den Ärmeln. Auch Anzahl der Innen- und Außentaschen variiert von Modell zu Modell. Manchmal sind die Ärmel mit einem Signatursymbol oder einem Markenlogo des Herstellers verziert. Manche Modelle sind mit Fellfutter ausgestattet. Dank des Schnitts sitzt ein Daunenparka perfekt in Form.

Herkunft des Winterparkas

Eislandschaft

Eislandschaft

Ursprünglich waren Parkas die Nationaltracht der Eskimos. Sie wurden aus Hirschhaut genäht und innen mit Fell besetzt. In den fünfziger Jahren erlebten Parkas eine Wiedergeburt: der Parka wurde Teil der Uniform amerikanischer Piloten. Basierend auf militärischen Modellen wurden Modelle für Zivilbevölkerung geschaffen. In den letzten Jahren gewann der Daunenparka immer mehr an Popularität und wurde zur beliebtesten Art von winterlichen Oberbekleidung.

Ein Daunenparka eignet sich sowohl für den Alltag als auch für Outdoor- und Freizeitaktivitäten wie Spazierengehen, Wandern oder Reisen. In jeder Winterkollektion eines angesehenen Modehauses sind Daunenparkas in verschiedenen Farben, für jeden Geschmack und jeden Stil vorhanden. Die angebotenen Modelle sind vielfältig. Zu den Kollektionen gehörten sowohl traditionelle Modelle im „Militärstil“ als auch neue Modelle im Dunkelblau, Grün, Schwarz, Grau und anderen Farben.

Parka-Kauf lohnt sich!

Winter

Winter

Es gibt viele Gründe, einen Daunenparka zu kaufen. Einige Männer fühlen sich von dem ursprünglichen klassischen Polarstil dieser winterlichen Oberkleidung angezogen, andere von dem Wunsch, neuen Modetrends zu folgen. Unabhängig vom Grund, aus dem Sie sich für einen Daunenparka entscheiden, werden Sie von dem Komfort, der praktischen Anwendbarkeit, dem kleinen Gewicht und der Qualität überzeugt sein. Aus zahlreichen Modellen wählen Sie sich einen Daunenparka aus, der Ihrer Individualität und Persönlichkeit am besten passt und Ihren männlichen Charakter unterstreicht.

Wenn Sie es gewohnt sind, tadellos auszusehen und sich wohl zu fühlen, dann ist ein Daunenparka genau das, wonach Sie für Ihre neue Winterkleidung gesucht haben. Daunenparkas sind in verschiedenen Modellen verfügbar und bieten Komfort, angenehmes Tragegefühl und zuverlässigen Kälteschutz. Elegante modische Daunenparkas sind fest im Alltag verankert und werden unabhängig vom Alter von Männern auf der ganzen Welt bevorzugt. Aufgrund seines Stils und seiner Zweckmäßigkeit ist der Daunenparka auch in der aktuellen Saison die Nummer eins.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2