Faltboot: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Besonders Einsteiger sollten keine voreiligen Schlüsse ziehen, indem sie sofort ein Faltboot kaufen. Aufgrund des nicht eben niedrigen Preises von Faltbooten sollten Sie zunächst Erfahrung auf dem Wasser sammeln.

Faltboot Empfehlungen

Faltboot

Faltboot

Weiter unten finden Sie in diesem Beitrag ausführliche Erläuterungen der wichtigsten Eigenschaften und Kaufkriterien, die Sie auf jeden Fall beachten sollten, wenn Sie sich ein Faltboot zulegen. In folgender Tabelle geben wir Faltboot-Empfehlungen.

Abbildung*
Sevylor Kanu
Sevylor Kanu Adventure
Preis-Leistungs-Tipp
Bestway Hydro-Force
Intex Challenger
Advanced Elements
Advanced Elements Kajak
ModellSevylor KanuSevylor Kanu AdventureBestway Hydro-ForceIntex ChallengerAdvanced ElementsAdvanced Elements Kajak
Personen-Anzahl3 Personen1 - 2 Personen2 Personen2 Personen1 - 2 Personen1 Person
max. Tragkraft210 kg165 kg160 kg (2 Personen)160 kg (2 Personen)ca 240 kg113 kg
Maße375 x 93 cm314 x 88 cm321 x 88 x 44 cm351 x 76 x 38 cm4,6 m318 x 81 cm
Gewicht18 kg12 kg8,2 kg16 kgk.A.11,8 kg
Eigenschaften/ Ausstattung
  • vorgeformte Tragegriffe
  • breite Bauart mit hoher Stabilität
  • robuste Polyester-Außenhülle
  • einfaches Aufpumpen
  • inkl. wasserdichter Packsack
  • in klassischen Kanuform
  • mit hochgezogenen Seitenwänden
  • inkl. Spannbänder an Bug und Heck
  • mit Boston Ventilen
  • mit aufblasbaren Sitzen
  • 2 PVC-Seitenkammern
  • Halteleine mit Seildurchführungen
  • komfortables Cockpit
  • resistente Nylonschicht
  • aufblasbare Sitze
  • inkl. 2 x 218 cm Kombi-Paddel
  • Reparaturset
  • flaches Profil für seichtes Wasser
  • robuste Vinyl-Konstruktion
  • Halteleinen an beiden Enden
  • aufblasbarer Sitz mit Rückenlehne
  • incl Paddel, Luftpumpe
  • Aluminiumschienen an Bug und Heck
  • einfach ausbreiten, aufblasen und Sitze anbringen
  • stabile, verstellbare und gepolsterte Sitze
  • 3 verschiedene Sitzpositionen
  • mit Tarpaulin-Boden
  • sehr fest und robust
  • integriertes Aluschienensystem
  • mit Twistlok und Luftfederventile
  • hohe Rückenlehne
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Für wen ist ein Faltboot am besten geeignet?

Faltboote haben sich schon längst als eine ausgezeichnete Alternative zu Festrumpfbooten etabliert. Oft sind es passionierte Kajak- oder Kanufahrer, die sich ein praktisches, leicht transportierbares Faltboot für mehrtägige Touren wünschen. Für Wildwasserpaddler hingegen sind solche Boote eher ungünstig, da sie die Anforderung in diesem Einsatzbereich nicht erfüllen.

Wenn Sie in einer Großstadt wohnen und nur über begrenzten Stauraum verfügen, könnte ein Faltboot die passende Lösung für Sie sein. Sie können es problemlos im Keller oder in der Garage lagern, wobei manche Modelle sogar in den Schrank passen. Informieren Sie sich vor dem Kauf über das Packmaß und das Gewicht des jeweiligen Modells.

Welche Arten von Faltbooten gibt es?

Es gibt klassische Faltboote und es gibt Hybrid-Modelle. Während klassische Faltboote leicht zu zerlegen und zu transportieren sind, handelt es sich bei Hybrid-Ausführungen um Modelle, die Eigenschaften von Falt- und Luftbooten vereinen. Dank der seitlichen Luftschläuche sind Hybridboote kippstabiler, klassische Faltboote hingegen ähneln Festbooten in ihren Fahrteigenschaften.

Was ist bei der Konstruktion eines Faltbootes zu beachten?

Klassische Faltboote bestehen aus einem Gerüst und einer Bootshaut. Das Innengerüst ist stabil, lässt sich jedoch problemlos zerlegen. Dabei gibt es Modelle, die über so viel Gestänge verfügen, dass sie Festbooten in Bezug auf ihre Steifigkeit in nichts nachstehen. Hybridboote bestehen wiederum zum Teil aus Schläuchen, die vor dem Einsatz aufgepumpt werden müssen.

Vor- und Nachteile von Faltbooten im Vergleich zu steifen Booten

Ruderboot

Ruderboot

Im Vergleich zu steifen Booten bieten Faltboote viel mehr Spielraum: Sie können ein Faltboot selbst mit kleinem Auto problemlos mitnehmen und es überall flexibel auf- und wieder abbauen. Auch in puncto Lagerung bieten Faltboote deutliche Vorteile: Sie nehmen wesentlich weniger Platz als steife Boote ein.

Es gibt aber auch Nachteile: Wer ein klassisches Faltboot sein Eigen nennen möchte, muss mit relativ langen Auf- und Abbauzeiten rechnen. Anders verhält es sich bei Hybridbooten: Die Seitenwände werden ganz einfach aufgepumpt. Der Boden folgt der klassischen Bauweise aus Gerüst und Bootshaut.

Aus welchem Material soll das Gerippe bestehen?

Beim Kauf eines klassischen Faltbootes müssen Sie die einzelnen Konstruktionselemente genauer unter die Lupe nehmen. Das Gerippe besteht in der Regel aus Holz oder Aluminium. Holzgerüste sind strapazierfähig, nachhaltig und optisch ansprechend. Im Vergleich zu Aluminium ist das Material jedoch schwerer und empfindlicher. Deshalb kommt bei 90 % aller Faltboote Aluminium zum Einsatz.

Woraus besteht die Bootshaut eines Faltbootes?

Die Bootshaut wird aus einem wasserdichten, strapazierfähigen Material gefertigt. Je nach Hersteller und Modell kommt entweder eine Mischung aus PU und PVC oder ein Mix aus Hypalon (chlorsulfoniertes Polyethylen) und Kautschuk zum Einsatz. Der aufblasbare Teil von Hybridbooten besteht in der Regel aus einem strapazierfähigem Polyestergewebe mit Gummibeschichtung.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1