Handscheinwerfer: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Worauf es beim Kauf eines Handscheinwerfers zu achten gilt, finden Sie in diesem Beitrag heraus. Der Markt bietet inzwischen unzählige Modelle an, die sich im Hinblick auf Funktionalität, Passform und Material stark voneinander unterscheiden können.

Worauf es beim Kauf eines Handscheinwerfers ankommt

Handscheinwerfer

Handscheinwerfer

Ein Handscheinwerfer ist eine professionelle tragbare Lichtquelle, die im Vergleich mit einer handelsüblichen Taschenlampe wesentlich leistungsfähiger, zuverlässiger und robuster ist und mehr Funktionalität bietet. Handscheinwerfer gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen. Im Einsatz sind sie sehr vielseitig und leistungsstark. Je nach Anforderungen und Art der Verwendung – Jagd, Angeln, Camping, Wandern, Bergsteigen – können Sie verschiedene Modelle nach deren Eigenschaften miteinander Vergleichen und sich einen passenden Handscheinwerfer wählen.

Leuchtkraft und Leuchtmittel, Art und Leistungskraft der Energiequelle, Staub- und Wasserschutz, Stoßfestigkeit und Robustheit, Gewicht, Form und Größe – all diese Merkmale eines Handscheinwerfers sollten Sie sich vor dem Kauf genauer anschauen. Die wichtigste Frage, die Sie sich stellen sollen, lautet: Wie wird der Handscheinwerfer verwendet? Aus der Beantwortung dieser Frage folgt die Wahl des Designs, der Funktionen, der Leistung und der Ausstattung.

Welche Lampe ist die beste für Handscheinwerfer?

Handscheinwerfer werden mit LEDs, Halogen- oder Xenonlampen ausgestattet. Modelle mit LED-Leuchten kommen am häufigsten vor. LEDs sind besonders effizient, schaffen eine bessere Leuchtausbeute und haben besonders lange Gesamtlebensdauer. Zu den weiteren Vorteilen von LEDs zählen hohe Leuchtkraft und keine Hitzeentwicklung beim Betrieb. Sollte der Handscheinwerfer auch von Kindern benutzt werden, sind LEDs im Unterschied zu Halogenlampen absolut unbedenklich.

LEDs sorgen für energiesparendes und kontraststarkes Licht bei hoher Lumen-Leistung. Obwohl das Licht einer LED-Lampe unnatürlich erscheint, ist die LED als Lichtquelle die beste Wahl für Handscheinwerfer. Für die meisten Einsatzbereiche funktionieren LED-Handscheinwerfer optimal und sind den Halogen- und Xenon-Handscheinwerfern vorzuziehen.

Halogen- und Xenonlampen

Handscheinwerfer

Handscheinwerfer

Halogenlampen zeichnen sich durch eine natürliche Lichtfarbe und überdurchschnittliche Lebensdauer aus. Allerdings sind sie weniger effizient als LEDs, nicht umweltfreundlich und bieten geringere Leuchtintensität und Reichweite. Zudem erhitzt sich eine Halogenlampe enorm (bis zu 250° C), wenn sie das Licht erzeugt. Daher sind Halogenlampen für längeres Tragen in der Hand nicht besonders geeignet.

Ein Handscheinwerfer mit Xenonlampe ist in der Regel teurer als LED- und Halogen-Handscheinwerfer. Eine Xenonlampe braucht zudem eine gewisse Zeit, bevor die Hochleistung vollständig erreicht ist (Verzögerung). Xenon-Handscheinwerfer kommt meist für sehr spezielle Einsatzbereiche zum Einsatz, wenn eine extrem starke Leuchtkraft erforderlich ist (z.B. bei Rettungsansätzen).

Leuchtkraft und Energieversorgung

Leuchtkraft und Energieversorgung

Leuchtkraft und Energieversorgung

Normalerweise werden Handscheinwerfer mit Akkus oder Batterien betrieben. Die Qualität und Kapazität des Akkus bzw. der Batterien sind einer der wichtigsten Merkmale eines Handscheinwerfers. Die Betriebsdauer richtet sich nach der Kapazität der Batterie und nach der Art des Leuchtmittels. Der Sparlichtmodus reduziert den Energieverbrauch und erhöht die Nutzungsdauer. Das Sparlicht kann bis zu 30 Stunden ununterbrochen leuchten. Viele Modelle sind wiederaufladbar und können zum Zigarettenanschluss eines Autos über ein USB-Kabel angeschlossen werden, um den Akku des Scheinwerfers aufzuladen. Das ist sehr praktisch bei Ausflügen mit dem Auto.

Der Akkubetrieb ist verhältnismäßig kostengünstig und umweltfreundlich im Vergleich mit Batterien. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass ein passender Ersatzakku vorhanden ist bzw. erworben werden kann. Es ist wichtig, einen aufgeladenen Ersatzakku im Rucksack zu haben, um den schwachen, leeren oder defekten Akku schnell zu wechseln. Mit einem Adapter können Sie den Handscheinwerfer auch von herkömmlichen Steckdosen aufgeladen. Bei Auswahl eines Handscheinwerfers sollen Sie auf die Leuchtkraft bzw. den Lichtstrom besonderen Wert legen. Der Wert sollte nicht unter 300 Lumen liegen.

So entscheiden Sie sich für den richtige Handscheinwerfer

Auf dem Markt gibt es unzähliger Handscheinwerfer, die verschiedene Einsatzgebiete abdecken. Folgend haben wir diejenigen Modelle ausgesucht, die ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis anbieten und der kritischen Prüfung der User-Community standhalten. Die wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Scheinwerfer sind in der Tabelle zusammengefasst, sodass Sie sich schnell das passende Produkt aussuchen können.

Handscheinwerfer Handscheinwerfer HandscheinwerferPreis-Leistung Tipp Handscheinwerfer Handscheinwerfer Handscheinwerfer
Leuchtmittel LED LED LED LED LED LED
Lichtstärke 7.000 lm 9.000 lm 3.000 lm 1.000 lm 6.000 lm 6.000 lm
Leuchtweite 525 m 800 m 800 m 550 m 800 m 800 m
Akku 5.200 mAh kA  5.200 mAh 4.000 mAh 9.000 mAh 10.000 mAh
Leuchtmodi 100%, 30%, Blinklicht 25%, 50%, 75%, 100% 50%, 100%, Blinklicht 50%, 100% 50%, 100% 50%, 100%
Artikel anschauen Artikel anschauen Artikel anschauen Artikel anschauen Artikel anschauen Artikel anschauen

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Ausstattung, Abmessungen und Gewicht

Viele Handscheinwerfer sind mit Trageriemen oder Schultergurt ausgestattet. Ausklappbare oder einschraubbare Standfüße ermöglichen stabiles Hinstellen des Handscheinwerfers als einer stationären Lichtquelle, sodass Sie die Hände frei haben. Das Material, aus dem das Gehäuse des Handscheinwerfers gefertigt ist, muss äußerst robust sein, um spezielle erhöhte Anforderungen an Robustheit und Stoßfestigkeit zu erfüllen. Gehäuse aus Aluminium ist leicht und zeichnet sich durch eine herausragende Robustheit aus. Der Lampenkopf kann bei vielen Modellen geneigt werden, um den Lichtstrahl in die gewünschte Richtung zu lenken.

Kaufkriterien

Die für Ihre Kaufentscheidung ausschlaggebenden Merkmale eines Handscheinwerfers sind wie folgt:

  • Leuchtmittel (LED/Halogen/Xenon)
  • Lichtintensität (in Lumen)
  • einstellbare Helligkeitsstufen/Lichtintensitätsgrade
  • Energieversorgung (Akku/Batterien)
  • Kapazität des Akkus
  • Leuchtweite, Leuchtdauer
  • Wiederaufladbarkeit (z.B. über ein USB-Kabel)
  • Ausstattung und Funktionen (Standfuß; Schultergurt; einstellbare Neigung des Leuchtkopfs; Ladekontrollanzeige; Lichtmodi SOS-Signal etc.)
  • Schutzklasse (Wasser-/Staubschutz; IP xx)
  • Abmessungen
  • Gewicht

Die Anforderungen an einen Handscheinwerfer werden von seinem hauptsächlichen Einsatzzweck abgeleitet. Für typische Einsätze wie Jagd, Angeln oder Camping ist ein leistungsstarker Akku-betriebener LED-Handscheinwerfer generell zu empfehlen. Achten Sie auf das Preis-/Leistung-Verhältnis sowie auf die Effizienz, Leistung, Features und Qualität.

Fazit

Moderne Handscheinwerfer bieten enorme Leistungen hinsichtlich der Leuchtintensität und -weite und können vielfältig verwendet werden. Ein Handscheinwerfer kommt zum Einsatz, wenn eine besonders starke und zuverlässige tragbare Lichtquelle erforderlich ist und wenn übliche Taschenlampen nicht ausreichen. Handscheinwerfer verfügen über eine Vielzahl von nützlichen Features und sind für Innen- und Außeneinsätze geeignet.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1