Gebratener Hecht mit Speckwürfeln und Rosmarin

Bei diesem Hechtbraten ist die Soße entscheidende Komponente, die das Gericht unglaublich köstlich und unvergesslich macht.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2 große Stücke Hechtfilets
  • 2 Zweige Rosmarin (ggf. Thymian oder Petersilie)
  • Pfeffer und Salz je nach Geschmack
  • Zitronensaft
  • 1 Schuss Milch
  • 1 Esslöffel Mehl oder Speisestärke
  • 1 Esslöffel Öl Ihrer Wahl
  • 1 halber Becher Sahne
  • 1 Handvoll Speckwürfel
  • 1 kleines Stück Butter
  • 2 Esslöffel Senf
Gebratener Hecht (Bild: Dani Vincek/Shutterstock.com)

Gebratener Hecht (Bild: Dani Vincek/Shutterstock.com)

Gebratener Hecht Zubereitung

  1. Hechtfilets abwaschen und trocken tupfen. Zitrone auspressen und mit dem Zitronensaft die einzelnen Filets bestreichen.
  2. Hechtfilets in eine Schüssel geben, abdecken und das Ganze für eine Stunde im Kühlschrank stehen lassen.
  3. Ein kleines Stück Butter in einen Topf geben und zerlaufen lassen. Die Milch hinzugeben und das Ganze mit dem Schneebesen klumpenfrei schlagen. Das Gemisch für fünf Minuten kochen lassen.
  4. Senf und Sahne in die Soße hinzugeben. Mit dem restlichen Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kräutern (Petersilie, Thymian oder Rosmarin) die Soße abschmecken.
  5. Eine Handvoll Speckwürfel und etwas Öl in eine Pfanne geben. Die Speckwürfel im Öl auslassen und danach entfernen.
  6. Die Fischfilets in die Pfanne hinzugeben und von beiden Seiten für vier Minuten anbraten.
  7. Den Fisch servieren und die Soße darüber gießen.
Bewertung: 5,00; Bewertungen: 3