Vorzelte für Wohnmobil: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Vorzelt macht den Camping-Urlaub vier entspannter und noch mehr komfortabler. Wichtig ist, dass Sie sich für das passende Vorzelt entscheiden. Denn hier gibt es erhebliche Unterschiede zu verzeichnen.

Vorzelte Empfehlungen und Kaufkriterien

Wohnmobil

Wohnmobil

Keine andere Urlaub-Aktivität verzeichnet in Deutschland mehr Wachstum als das Camping mit dem Wohnmobil. Doch manchmal kann die Enge des eigenen Wohnwagens selbst im Urlaub zu viel werden. Mit einem passenden Vorzelt können Sie nicht nur den Wohnraum vergrößern, sondern auch den Platz vor Ihrem Wohnwagen bei jeder Witterung entspannt nutzen.

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien, worauf Sie beim Kauf eines Vorzeltes besonders achten müssen. Folgend werden sechs Vorzelte miteinander verglichen, sodass Sie sich das passende Modelle bequem aussuchen können. Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Abbildung*
Brunner Zelt Beyond
Berger Garda Deluxe
Camptech Vorzelt
Preis-Leistungs-Tipp
Qeedo Quick Vorzelt
Vorzelt Florida
Dorema Ibiza
ArtikelBrunner Zelt BeyondBerger Garda DeluxeCamptech VorzeltQeedo Quick VorzeltVorzelt FloridaDorema Ibiza
Eigenschaften/ Ausstattung
  • 210 cm Stehhöhe
  • Vorraum mit Panorama-Fenstern
  • Eingang mit Regendach
  • mit Schleusenstab an Regenrinne
  • inkl. Abspannleinen, Heringe & Packtasche
  • Gestänge: Fiberglas
  • Gewicht: 15,1 kg
  • Panorama Blick aus dem Zeltinneren
  • Aufblasbares Gestänge (Luftschläuche)
  • Dauerbelüftung an der Vorderseite
  • Stromkabeldurchführung im Zeltinneren
  • inkl. Luftpumpe
  • in 3 Größen:260 cm, 300 cm und 390 cm breit
  • optionale Schlafzimmer-Erweiterungen
  • aus leistungsfähigem 210D-Polyester
  • hergestellt im Vereinigten Königreich
  • einfach aufzustellen
  • Anbauhöhe 185 - 210 cm
  • Quick-Up-System (120 s. Aufbauzeit)
  • eingenähter Boden
  • Wassersäule 4.000 mm
  • große Fensterflächen mit Vorhang
  • geschützter Eingangsbereich
  • Zelttiefe: 240 cm + vorderem Dachüberstand: 20 cm
  • Dach, Vorder- und Seitenwände aus PVC
  • Gardinen an allen Fenstern
  • Ø 25x1 mm Stahlgestänge (5 First- und 3 Orkanstangen) + Vordachgestänge.
  • mit einer Tiefe von 240 cm
  • aus beidseitigem PVC
  • ideal für Reise- und Dauercamper
  • mit festen Fensterklappen
  • inkl. Gestänge, Gardinen, Wind-Blende, Abspannleitern, Heringe, Packsäcke
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Wann sind Schleusen-Vorzelte die bessere Wahl?

Ein Schleusen-Vorzelt wird über die Kederschiene mit dem Wohnmobil verbunden. Die Schleuse zwischen Vorzelt und Wohnmobil erlaubt bei allen Wetterlagen einen sicheren Übergang ins Wohnmobil. Der Vorteil liegt vor allem im guten Schutz, da sowohl von oben als auch von den Seiten weder Wind noch Wasser eindringen können. Allerdings muss die Schleuse abgekoppelt werden, wenn Sie mit dem Wohnmobil unterwegs sein möchten. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum stationär auf einem Campingplatz bleiben möchten oder auch mit schlechtem Wetter im Urlaub rechnen, sind Schleusen-Vorzelte für Sie die richtige Wahl.

Freistehende Vorzelte – größtmögliche Flexibilität

Freistehende Vorzelte ohne Schleusen bieten den großen Vorteil der Flexibilität. Ohne die Verbindung zum Wohnmobil können Sie Ihr Fahrzeug einfach bei Bedarf bewegen und müssen auf das Vorzelt keine Rücksicht nehmen. Freistehende Vorzelte müssen allerdings deutlich besser abgespannt und gesichert werden, da keine Verbindung zum Wohnmobil besteht. Freistehende Vorzelte eignen sich dann besonders gut, wenn Sie vom Campingplatz aus mit Ihrem Wohnmobil regelmäßig Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung unternehmen möchten.

Aufblasbare Vorzelte – die einfache Alternative

Aufblasbare Vorzelte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei vielen Urlaubern. Denn diese lassen sich in der Regel auch von einer Person ohne Schwierigkeiten aufbauen. Statt eines Gestänges sorgen Luftkammern in diesen Vorzelten für die gewünschte Stabilität. Werden diese mit Luft gefüllt, baut sich das Vorzelt praktisch von alleine auf. Ein weiterer Vorteil ist das dadurch bedeutend kleinere Packmaß dieser Vorzelte. Aus den oben genannten Gründen eignen sich aufblasbare Vorzelte vor allem für Single-Camper oder Camper mit Kindern, welche das Vorzelt schnell und ohne Mühen aufbauen möchten.

Die richtige Größe für das Vorzelt finden

Vorzelt

Vorzelt

Die Größe des Vorzeltes hängt vornehmlich vom sogenannten Umlaufmaß ab, welches von der Kederschiene bestimmt wird. Viele Hersteller von Vorzelten haben eigene Datenbanken, um für Ihr Wohnmobil das passende Vorzelt zu ermitteln. Sie können das Umlaufmaß allerdings auch selbst ausmessen. Parken Sie das Wohnmobil auf einem ebenen Untergrund. Ziehen Sie eine Kordel oder ein Seil vom Boden durch die gesamte Kederschiene wieder zum Erdboden. Die Länge der Kordel ist das Umlaufmaß Ihres Wohnmobils und somit Ihres Vorzelts. Das Zelt sollte nicht zu groß gewählt werden, da es ansonsten Falten wirft, in denen sich Feuchtigkeit sammeln kann. Dies kann zu einem schnelleren Verschleiß des Vorzelts führen.

Auf das Material kommt es an

Vorzelte können aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt werden. Welches Material Sie wählen, hängt maßgeblich von der Art des Urlaubs und der Umgebung ab. Leichte Sommer-Vorzelte, welche vor allem dem Sonnenschutz dienen, werden häufig aus Baumwollstoffen hergestellt. Diese müssen imprägniert werden, um leichtem Sommerregen standzuhalten. Dafür sind diese Zelte besonders atmungsaktiv. Regen-, Winter- und Ganzjahres-Vorzelte bestehen meist aus kunststoffbeschichtetem Polyestergewebe mit überklebten Nähten. Diese halten Wind und Regen besonders gut und sicher ab, sind dafür aber nicht atmungsaktiv. Hier gilt es auf Kondenswasser zu achten.

Konstruktion und Ausstattung

Wenn Sie sich für ein Vorzelt entscheiden, sollten Sie auch auf dessen Ausstattung achten. Denn neben der Wahl der Materialien bieten viele Hersteller unterschiedliche Ausstattungsvarianten ihrer Vorzelte an. Sonnendächer sind beispielsweise besonders beliebt bei dichten Ganzjahreszelten, da über diese der Innenraum mit Licht versorgt werden kann. Auch Fenster bieten diese Möglichkeit, sollten aber auch bei Bedarf abgedeckt werden können.

Um im Vorzelt eine ähnliche Gemütlichkeit wie im eigentlichen Wohnmobil zu erreichen, bieten sich Vorzelte mit eigenem Boden an. Somit können Sie verhindern, dass Sie Schmutz und Dreck direkt in Ihr Wohnmobil tragen. Die Möglichkeit das Vorzelt großflächig zu öffnen und somit den Luftaustausch zu verbessern, ist vor allem bei Sommer-Vordächern besonders beliebt, um in den Morgen- und Abendstunden für ausreichend Frischluft zu sorgen.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1