Wie groß werden Zander?

Anders als bei Hechten, deren Wachstum von dem Nahrungsangebot abhängt, kommt es bei Zandern auch auf die Wassertemperatur und Strömungsstärke an.

Wassertemperatur und Strömung

Zander Wachstum

Zander Wachstum

Zander bevorzugen wärmeres und langsam fließendes Wasser. Erst bei 25 Grad Wassertemperatur erreichen sie ihre größtmögliche Aktivität. Und wenn die Fische aktiv sind, verbrauchen sie viel Energie und müssen mehr fressen. Fressen sie viel und oft, wachsen sie entsprechend schneller und werden größer als ihre Artgenossen aus kälteren nördlich gelegenen Gewässern.

Ein anderer Aspekt, der Einfluss auf Zanderwachstum nimmt, ist die Strömung. Fische, die in stark fließenden Gewässern zuhause sind, müssen öfter gegen die Strömung ankämpfen und können somit die Nahrungsaufnahme nicht allein auf deren Wachstum konzentrieren. In langsam fließenden Gewässern hingegen gedeihen die Zander besser und wachsen entsprechend schneller.

Zander Größentabelle

Folgende Tabelle gibt Richtwerte, wie schnell die Zander wachsen und wie viel sie dabei je nach Alter wiegen können. Wegen der oben genannten natürlichen Wachstumsbedingungen bilden diese Zahlen nur die Mittelwerte ab.

Alter Länge Gewicht
1 Jahr 20 cm 150 g
2 Jahre 37 cm 500 g
3 Jahre 47 cm 800 g
5 Jahre 60 cm 1.600 g
7 Jahre 70 cm 3.200 g
9 Jahre 80 cm 5.000 g
11 Jahre 87 cm 6.700 g
13 Jahre 92 cm 7.500 g
15 Jahre 95 cm 8.800 g
20 Jahre 105 cm 12.500 g
25 Jahre 120 cm 17.000 g


Bewertung: 4,50; Bewertungen: 12