Leichter Campingstuhl: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Campingstühle gibt es in Hülle und Fülle auf dem Markt. Doch leicht und zugleich robust sind nur die wenigsten davon. Hier präsentieren wir einen Kaufratgeber für leichte Campingstühle.

Mobil, flexibel und vor allem leicht muss er sein

Campingstuhl

Campingstuhl (Bild: Pavel_Markevych/Shutterstock.com)

Der ursprüngliche Campingstuhl hat sich zu einem wahren Lifestyle-Produkt entwickelt. Er soll seinem Besitzer nicht nur eine Sitzgelegenheit bieten, sondern ebenfalls für Wellness sorgen. Getränkehalter, Fußablage, Kopfstütze und eine bequeme Sitzfläche sind inzwischen bei vielen Stühlen auch ein Muss. Dabei stehen weiterhin die traditionellen Merkmale der Flexibilität im Fokus der Hersteller. Mobil soll er sein, leicht aufzubauen und natürlich wenig wiegen.

Zahlreiche Hersteller werben mit vielen verschiedenen Modellen, die entweder klappbar oder faltbar sind. Doch nur die wenigsten davon sind so leicht, dass sie ohne viel Aufwand mitgenommen und ohne Mühe transportiert werden können. Leichte Camping-Stühle sind jetzt gefragt wie eh und je, denn sie lassen sich spontan und praktisch nicht nur beim Ausflug in die Natur sondern auch auf Festivals, Flohmärkten und viele anderen Anlässen mitführen.

Alite Mantis Chair

Klappsessel Mantis Chair

Klappsessel Mantis Chair

Mantis Chair von Alite gehört zu der gehobenen Klasse der Campingstühle und ist eigentlich ein Sessel, weil er sehr entspannte Sitzhaltung erlaubt, wie man es von einem Sessel gewohnt ist. Obwohl Mantis Chair auf den ersten Blick sehr fragil aussieht, ist sein Alu-Gestell ausgesprochen stabil und bietet zugleich den höchsten Sitzkomfort bei sehr leichtem Gewicht – dieser Campingstuhl wiegt lediglich 900 Gramm! Auch das Material, das auf das Gestell gespannt wird, ist gut verarbeitet und vermittelt ebenso einen reißfesten Eindruck. Dieser Campingstuhl wird in einem kleinen Familien-Unternehmen in den USA produziert und hat sehr gute Bewertungen innerhalb der Outdoor-Community. Mehr über dieses Produkt erfahren Sie hier.

Wolfgangs
Werbung

So entscheiden Sie sich für den Richtigen

Auf der Suche nach einem leichten Campingstuhl sollten Sie zunächst reflektieren, für welche Zwecke Sie diesen benötigen. Die sehr aufrechte Sitzposition des Regiestuhles oder die sehr bequemen Modelle des Faltstuhles haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Wägen Sie ab, was Ihnen persönlich am wichtigsten ist. Weiter unten auf diese Seite beschreiben wir die wichtigsten Campingstuhl-Arten und erläutern ihre jeweiligen Vorzüge.

Achten Sie beim Kauf eines Campingstuhl (dies gilt umso mehr für leichte Modelle) auf gute Verarbeitung des Materials und testen Sie den Stuhl, wenn möglich vor dem Kauf. Ein leichter und zugleich hochwertiger Campingstuhl kostet allerdings in der Regel mehr als ein gewöhnlicher Nullachtfünfzehn-Stuhl. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Campingstühlen unter den Leichtgewichten, die der Markt aktuell anbietet.

Abbildung*
Preis-Leistungs-Tipp
Yizi Go Stuhl
Nexos 2-er Set
Bo-Camp Alu-Stuhl
Songmics Klappstuhl
Spetebo Deluxe
ModellYizi Go StuhlNexos 2-er SetBo-Camp Alu-StuhlSongmics KlappstuhlSpetebo Deluxe
TypFaltstuhlFaltstuhlKlappstuhlKlappstuhlRegiestuhl
Aufbaumaß (L x B x H)k.A.85 x 52 x 5050 x 55 x 90 cm64 x 56 x 53 cm110 x 95 x 60 cm
Transportmaß36 x 11 x 15 cm86 x 23 x 11 cm65 x 55 x 7 cm76,5 x 16 x 9,5 cmca. 100 x 22 cm
Gewicht960 gca. 2kg (pro Stuhl)2 kgca. 2,8 kgca. 3 kg
Traglast140 kg120kg (pro Stuhl)100 kg150 kg150 kg
BezugPolyesterPolyesterNylon 600 DPolyesterPolyester
MaterialAluminiumStahlAluminiumAluminiumStahl
Eigenschaften/ Ausstattung
  • bequemer tiefer Sitz
  • leichtes Aluminium-Stangensystem
  • mit Seitentaschen
  • mit Getränkehalter
  • reißfestes Polyestergewebe
  • standsicher und rutschfest
  • starke Bespannung
  • Einklappsicherung
  • integrierte Stabilisatoren
  • Stoffbezug aus Oxford-Gewebe
  • Rückenlehne extra verstärkt
  • gepolsterte Armlehnen
  • bis 150 kg belastbar
  • angenehme Sitzkomfort
  • mit praktischer Tragetasche
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Der Klappstuhl

Klappstuhl ist die ursprüngliche Version eines Campingstuhls. Neben dem sehr traditionellen Klappstuhl, der „wie ein Stuhl aussieht“ und eine sitzende gerade Haltung vorgibt, gibt es ihn heutzutage auch in zahlreichen Varianten mit Fußteil. Der Trend beim Klappstuhl geht eindeutig in eine Wellness orientierte Richtung. Die Preisspanne bei Klappstühlen variiert stark und liegt zwischen 20 bis 350 Euro.

Der Regiestuhl

Den Regiestuhl findet man am Set von nahezu allen Hollywood- Produktionen wieder. Zu Recht, denn er bietet Mobilität, Leichtigkeit und Komfort. Camper schätzen den Regiestuhl auch auf Grundlage seiner sehr stabilen Bauweise. Da die Streben doppelt verstärkt sind, ist dieses Modell sehr belastbar. Auch für den Geldbeutel ist der Regiestuhl eine lohnenswerte Investition. Ab 20 Euro bis 80 Euro bekommt man auf dem Markt ein gutes Produkt.

Der Faltstuhl

Ein anderes Modell, welches der Markt seit einigen Jahren anbietet, passt sich perfekt in den spontanen Lifestyle der modernen Zeit an. Der Faltstuhl vereint positive Eigenschaften vom Klapp- und vom Regiestuhl. Seine Besonderheit ist, dass er auf ein Minimum seiner Größe zusammengefaltet werden kann. Angler, Camper, Festivalbesucher und Sportler erhalten mit ihm einen guten Begleiter. Er besitzt die typische Verstärkung der Streben eines Regiestuhles und die komfortable Sitzposition des Klappstuhles. Der Faltstuhl wurde vorrangig für abenteuerlustige und spontane Menschen entwickelt, daher ist seine Besonderheit die einfache Handhabung. Auch der Faltstuhl ist ab 20 Euro relativ günstig erwerbbar. Teurere Modelle bieten allerdings deutlich mehr Komfort und Qualität.

Auf das Material kommt es an!

Campingstühle werden heutzutage aus verschiedenen Materialien gebaut. Im Fokus steht dabei meist, dass das Material ein Höchstmaß an Belastbarkeit und Stabilität bietet, bei gleichzeitig niedrigem Gewicht. Die meisten Hersteller setzen daher vor allem bei leichten Modellen auf hochwertige Aluminium-Legierungen mit verstärkenden Kunststoffelementen. Die Sitzfläche besteht überwiegend aus einem wasserfesten und robusten Polyesterbezug. Reißfestigkeit und leichte Reinigung sind hierbei entscheidend.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 7