Outdoor Geldbörse: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Was Sie beim Kauf einer Outdoor Geldbörse beachten müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Beim gesamten Outdoor-Equipment ist das Material von hoher Bedeutung, nicht anders ist es auch bei Geldbörsen.

Outdoor Geldbörsen Empfehlungen

Wanderung

Wanderung

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigen Qualitätskriterien, worauf Sie bei der Wahl einer Outdoor Geldbörse besonders achten müssen. Folgend werden sechs Börsen miteinander verglichen, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten. Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Abbildung*
Tasmanian Tiger
Preis-Leistungs-Tipp
Eastpak Geldbörse
Tatonka Geldbörse
Deuter Geldbeutel
Fjällräven Wallet
Jack Wolfskin Geldbörse
ArtikelTasmanian TigerEastpak GeldbörseTatonka GeldbörseDeuter GeldbeutelFjällräven WalletJack Wolfskin Geldbörse
14 x 10 x 3 cm9,5 x 13,5 cm10 x14 x 2 cm13 x 10 x 2 cm1 x 10 x 12 cm9 x 13.5 x 4 cm
Eigenschaften/ Ausstattung
  • leicht und robust
  • geeignet für EC-Karten
  • zahlreiche Fächer
  • Gewicht : ca. 100 g
  • mit mehreren Fächern
  • aus Nylon
  • Fach mit RV auf der Rückseite
  • Funkwellen werden blockiert
  • aufklappbar mit Klettverschluss
  • RV für Kleingeld
  • umlaufender RV
  • langes Steckfach
  • RV-Münzfach
  • großes RV-Geldscheinfach
  • Hauptfach mit RV
  • Münztasche
  • Futter aus G-1000 Eco
  • Naturleder-Details
  • Klett-Portemonnaie
  • RFID-Blocker
  • kleines Taschenmaß
  • PFC-frei
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Welches Material für Outdoor Geldbörse?

Eine Geldbörse, die Sie draußen mit sich tragen, sollte unbedingt aus wasserdichtem und robusten Material gefertigt sein. Polyester, Polyethylen und Polyurethan sowie Nylon sind Beispiele für Kunststoffe, die leicht und reißfest sind sowie Nässe und Feuchtigkeit effektiv abweisen und sich optimal für die Outdoor-Equipment eignen. Diese Materialien haben einen gewissen Elastikanteil, weswegen daraus bestehenden Börsen unkompliziert in Hosentasche und Rucksack verstaut werden können. Darüber hinaus sind sie leicht abwaschbar.

Achten Sie auf die Kleinteile!

Auch die Reißverschlüsse und Ösen sowie Einfassungen von Kordeln sollten bei Outdoor Geldbeuteln aus Kunststoff gefertigt sein, da er mit seinen rostfreien Eigenschaften die Voraussetzungen für den Einsatz im Freien erfüllt. Auch die Haltbarkeit solcher Modelle ist in aller Regel besser. Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass die Geldbörse in der Waschmaschine gewaschen werden kann.

Was ist bei der Konstruktion einer Geldbörse zu beachten?

Skitour

Skitour

Optimal ist es, wenn die Börse mit einem Klettverschluss gesichert ist. Das ist vor allem im Winter wichtig. Denn bei frostigen Temperaturen lässt sich die Börse auch in Handschuhen besser öffnen und schließen. Es ist besonders bei Kindern praktisch, wenn die Geldbörse mit Kordeln um den Hals gehängt werden kann – allerdings nicht, wenn geklettert wird. Auch ein transparentes Seitenfach ist nützlich, um z.B. ein Ausweisdokument oder eine Zutrittsberechtigung problemlos nachweisen zu können.

Optimale Größe einer Outdoor Geldbörse

Die optimale Größe Ihrer Börse richtet sich danach, wie Sie diese bei sich tragen. In Hosen- oder Jackentasche sollte sie nicht allzu voluminös sein. Das gilt auch für die Innen- beziehungsweise Außentasche des Rucksacks. Sie sollte alles Wichtige beinhalten können – Geld, Papiere und die Karten.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1