Wanderstöcke: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Wer gerne wandern, denkt früher oder später über die Anschaffung von Wanderstöcken nach. Was Sie dabei alles beachten müssen, erläutern wir in diesem Ratgeber.

Die besten Wanderstöcke im Überblick

Wandern mit Wanderstöcken

Wandern mit Wanderstöcken

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien, worauf Sie beim Kauf von Wanderstöcken besonders achten müssen. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Stöcken, die der Markt aktuell anbietet.

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Abbildung*Black Diamond WanderstöckeLEKI WanderstöckeKhumbu Lite WanderstöckeMcKINLEY WanderstöckeBlack Diamond WanderstöckeSalewa Wanderstöcke
ArtikelBlack Diamond WanderstöckeLEKI WanderstöckeKhumbu Lite WanderstöckeMcKINLEY WanderstöckeBlack Diamond WanderstöckeSalewa Wanderstöcke
Gewicht: 300g pro StückGewicht: 215 g pro StückGewicht: 253 g pro StückGewicht: 210 g pro StückGewicht: 227 g pro StückGewicht: 240 g pro Stück
Eigenschaften/ Ausstattung
  • Länge : 63-140 cm
  • Griff: EVA-Schaumstoff
  • 2 Schneeteller
  • mit Karbidspitzen
  • aus Carbon, Aluminium
  • 3-teilig, verstellbar
  • Klemmverschluss
  • für Trekking, Bergwandern
  • Material: Aluminium
  • 3-teilig, verstellbar
  • Klemmverschluss, Dämpfung
  • 3-teiliger Teleskopstöcke
  • Material: Carbon
  • Länge max.: 140 cm
  • Länge: 62 - 125 cm
  • Griff aus Weichgummi
  • Teleskopfunktion
  • austauschbare TechTips Karbid
  • Größe: 68-142,5cm
  • aus Carbon, Alu
  • 3-teilige Konstruktion
  • Packmaß: 68cm
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Wann sind Wanderstöcke besonders zu empfehlen?

Wanderstöcke eignen sich in erster Linie bei Wanderungen im offenen und ebenen Gelände. Sie unterstützen wichtige Körperpartien und sorgen mit dem Armeinsatz dafür, dass der sportliche Aspekt verstärkt wird. Abstand nehmen sollten Sie von Wanderstöcken hingegen, wenn das Gelände steil und nass ist. Dann besteht die Gefahr, mit den Stockspitzen auf glatten Steinen oder Oberflächen abzurutschen.

Was sind gesundheitliche Vorteile von Wanderstöcken?

Sowohl bei älteren als auch bei übergewichtigen Menschen helfen Wanderstöcke die Belastungen zu reduzieren, die während der Wanderung auf die Schultern sowie die Wirbelsäule einwirken. Aus selbigem Grund sind Wanderstöcke auch bei schwerem Gepäck ratsam. Um die Gesamtlast während langer Wanderungen zu minimieren, empfehlen sich vor allem Stöcke aus Carbon.

Welche Arten von Wanderstöcken gibt es?

Wanderstöcke

Wanderstöcke

Es gibt zwei wichtigste Arten von Wanderstöcken: Falt- und Teleskopstöcke. Bei den Teleskopstöcken werden die einzelnen Elemente einfach ineinander geschoben und mithilfe von Klemmen oder Schrauben fixiert. Die Elemente der Faltstöcke sind hingegen durch ein Kabel miteinander verbunden und können durch einen einzigen Druck auf einen Druckknopf fixiert werden.

Sollten Sie Wert auf besonders leichte Wanderstöcke legen, so empfiehlt sich der Griff zu Faltstöcken, da diese in Ermangelung an Schrauben oder Klemmen leichter sind.

Was sind Vor- und Nachteile von Teleskop- und Faltstöcken?

Die Vorteile von faltbaren Wanderstöcken liegen ganz klar im Bereich ihres Gewichts sowie dem geringen Packmaß. Zudem sind sie aufgrund ihrer Konstruktion binnen weniger Sekunden einsatzbereit. Insbesondere das geringe Packmaß, in Ermangelung an Schrauben und Klemmen, überzeugt viele Wanderer.

Die deutlich längeren Teleskopstöcke bleiben hingegen beim Tragen am Rucksack oftmals an Hindernissen hängen. Sollten Sie also Wert auf besonders leichte und kompakte Wanderstöcke legen, so empfiehlt sich der Griff zu Faltstöcken.

Vor- und Nachteile der Wanderstöcke aus Carbon und Aluminium

Der Großteil aller Wanderstöcke wird entweder aus Aluminium oder aus Carbon gefertigt. Modelle aus Carbon sind leichter und besitzen eine bessere Dämpfung, wodurch die Handgelenke geschont werden. Preistechnisch sind Carbon-Wanderstöcke allerdings teurer als Modelle aus Aluminium. Letztere besitzen zudem den Vorteil, dass sie robuster und stabiler sind.

Wie stelle ich die Wanderstöcke richtig ein?

Wanderstöcke dienen in erster Linie dem Zweck, die Belastungen auf den Körper zu reduzieren. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die Länge exakt an die Körpergröße angepasst ist. Sollten Sie neue Wanderstöcke kaufen wollen oder ein Paar besitzen, das sich justieren lässt, können Sie grob mit der Formel Körpergröße x 0,68 hantieren.

Für eine präzise Anpassung können Sie sich zudem aufrecht hinstellen und die Wanderstöcke in die Hand nehmen. Die Länge ist dann optimal gewählt, wenn die Unterarme einen rechten Winkel zu den Oberarmen bilden, während die Stöcke den Boden berühren.

Wie nutze ich Wanderstöcke beim Wandern richtig?

Wandern mit Wanderstöcken

Wandern mit Wanderstöcken

Für eine maximale Entlastung während der Wanderung sollten Sie darauf achten, die Stöcke im flachen Gelände möglichst nah am Körper zu führen. Um eine natürliche Bewegung zu gewährleisten, sollten die Wanderstöcke abwechselnd und Schritt für Schritt eingesetzt werden.

Sobald das Gelände steiler wird, ist der Doppelstockeinsatz sinnvoller. Hierbei nutzen die Wanderstöcke bei jedem zweiten Schritt gleichzeitig und drücken das Körpergewicht kraftvoll mit beiden Armen nach oben.

Was ist der Unterschied zwischen Wanderstöcken und Trekkingstöcken?

Die Unterschiede zwischen Wander- und Trekkingstöcken mögen auf den ersten Blick kaum ersichtlich sein. Dennoch sind sie nicht nur vorhanden, sondern auch elementar für eine gute Wanderausrüstung. Wanderstöcke verfügen zunächst über einfache Schlaufen, aus denen Sie sich schnell lösen können. Bei Trekkingstöcken hingegen wird die Hand oftmals mithilfe der Schlaufe fest am Griff fixiert.

Hochwertige Wanderstöcke besitzen zudem eine integrierte Federung, was sich vor allem hinsichtlich der Gelenke schonend auswirkt. Nicht zu unterschätzen ist auch der Aspekt, dass Wanderstöcke robuster sind und somit den hohen Belastungen durch das Körpergewicht standhalten können.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1