Laichzeiten der Süßwasserfische

Wer die Laichzeiten verschiedener Fischarten genau kennt, kann seine Köder den natürlichen Gegebenheiten besser anpassen und dadurch eigene Fangquote erheblich steigern.

Nach Laichzeit ist Beutezeit

Der Fortpflanzungstrieb hat einen gewaltigen Einfluss auf alle Fische. Es sichert nicht nur den Fortbestand der eigenen Art sondern auch den der vielen anderen Spezies, die sich vor der Fischbrut ernähren.

Fischschwarm

Fischschwarm

In folgender Tabelle sind Laichzeiten der meisten unserer einheimischen Süßwasser-Fischarten* aufgelistet. Demnach laicht die absolute Mehrheit aller Fische in den Monaten April bis Juni. Innerhalb der Sommermonate herrscht unter Wasser also ein absoluter Brutfisch-Alarm. Alle Räuber, ob klein oder groß, ernähren sich zu dieser Jahreszeit fast ausschließlich von unzähliger Brut, die sich überall im Gewässer verteilt. Die Räuber schwelgen fast schon darin.

Laichzeiten-Tabelle

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Aland x x x
Äsche x x x x
Bachsaibling x x x x x x
Bachschmerle x x
Bachforelle x x x x
Barbe x x x
Barsch x x x
Bitterling x x x
Blaubandbärbling x x x
Brassen x x x
Döbel x x x
Elritze x x x
Felchen x x x
Finte x x x
Neunauge x x x
Giebel x x
Gründling x x
Güster x x
Hecht x x x
Huchen x x
Karausche x x
Karpfen x x x
Kaulbarsch x x x
Lachs x x x x
Maifisch x x x
Moderlieschen x x x
Nase x x x
Quappe x x x x
Rapfen x x x
Regenbogen-forelle x x x x x x x
Rotfeder x x x
Plötze x x
Schleie x x x
Schneider x x
Seeforelle x x x
Seesaibling x x x x
Stint x x x x
Stör x x x x
Strömer x x x
Ukelei x x x
Wels / Waller x x x
Zander x x

Ködergröße hängt von der Jahreszeit ab

Gemäß der aufgeführten Laichzeiten einheimischer Fischarten sollten die besten Köder fürs Raubfischangeln im Sommer sehr klein sein. Die Winzlinge sind jetzt am aussichtreichsten, weil sie die Brutfische naturgetreu imitieren und somit optimal ins Beuteschema aller Räuber passen. Gummifische*, Wobbler, Spinner* oder Blinker in der Größenordnung 3-5 cm sind in den warmen Sommermonaten schlicht der Schlüssel zu Erfolg.

Miniwobbler

Miniwobbler

Ab September kann man dann langsam anfangen den Räubern etwas größere Kaliber anzubieten, weil die Brutfische, die im April-Mai schlüpften und im Sommer nicht gefressen wurden, inzwischen angewachsen sind. Entsprechend sollten jetzt Köder von der Größenordnung 12-16 cm ausgeworfen werden.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 6



Beitrag kommentieren